Breaking News
Home / Strategie-Ecke / „Friday Goldrush“ – was ist dran?
Noch kein Tradingdepot? Klick hier!

„Friday Goldrush“ – was ist dran?

Dies ist der erste Beitrag aus der Reihe „Handelsstrategien auf den Kopf gestellt“. Hiermit sollen in Zukunft regelmäßig Strategien aufgezeigt und auf deren Profitabilität im aktuellen Jahr getestet werden.

 

Die Analyse

Folgend eine kurze Beschreibung der Tradingstrategie und ein Backtest der zeigt, was in 2017 daraus geworden. Abgerundet wird dies mit einem Livetracker, auf dem ihr verfolgen könnt wie die Liveperformance in den kommenden Wochen sein wird.

So genug davon, nun die Strategie: Die Strategie besagt, dass es Freitags beim Gold häufig zu starken Long-Bewegungen kommt. Die folgende Grafik skizziert den durchschnittlichen Verlauf:

Ich denk es ist schnell klar, wie hier zu handeln ist. Die Frage, die ich mir aber stelle ist, ist diese Strategie auch dieses Jahr gültig? Dazu habe ich ein Handelssystem programmiert, der jeden Freitag zu einer bestimmten Uhrzeit eine Longorder auf Gold eröffnet und abends schließt.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen und das ohne SL und TP:

Backtests haben übrigens gezeigt, dass der perfekte Einstiegszeitpunkt um 8:50 Uhr ist.

Im Zeitraum vom 1.1.2017 bis 21.04.2017 waren 15 Freitage, an denen gehandelt werden konnte.

Größe: 1.00 Lot: Performance 1.1.-27.04 Durchschnitt

/Woche

28.04
Profit 4730.40 €  

315,40 €/Trade

tbd
Drawdown 1785.50 €
Profit zu Dd-Ratio 0,377
Erfolgsquote 80%

 

ABER, dies klappt nur in einem Aufwärtstrend – wie er gerade im Gold vorliegt. Der Wendepunkt war am 6.1, und damit in etwa Zeitgleich zum Trendwechsel im Gold – wie das folgende Bild veranschaulicht:

Performance der Strategie im Backtest:


Viel Erfolg damit!

Euer Jonathan

Habt ihr Fragen oder Anmerkungen zu dem Beitrag? Dann platziert diese einfach im Kommentarfeld etwas weiter unten.  Jonathan wird für Euch hier künftig weitere Strategien vorstellen. Regelmäßigkeiten zu bestimmten Terminen, Indikatoren vom anderen Stern oder automatisierte Systeme. Gern könnt ihr auch andere spannende Handelsstrategien aufführen, die man mal diskutieren sollte. Solltet Ihr gar Analysewünsche diesbezüglich haben, dann ab damit unter die Kommentare! 🙂

Hinweis gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Prognose zum Gold für den heutigen Zinsentscheid

Als ich das erste mal davon erfuhr, war ich etwas skeptisch: „warum sollte sich der …