Breaking News

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 02.01.2018

Erst einmal ein gesundes und vor allem erfolgreiches neues Jahr allen! Unser Dax startet nun mit deutlichen Schürfwunden in das neue Jahr. Da bedarf es schon ein wenig Glück hier zum Jahresauftakt kein großes Verkaufssignal in den Tageschart zu stellen!!!

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13980, 13811, 13619, 13485, 13450, 13385, 13325, 13280, 13230, 13190, 13095, 13060, 12995, 12948, 12915, 12893, 12850, 12830, 12790, 12700
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: Seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: weiter verhalten

Dax Analyse 02.01.2018
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax legte sich bereits zum Donnerstag unter die Range, was deutliches Abwärtsrisiko bis 12925/12950 mit sich brachte. Bei einem Bruch des Bereiches war sogar ein durchrauschen bis 12850 denkbar. Und so kam es auch. Vor dem Abrutscher schaffte unser Kollege nicht einmal den Pullback an der 13020 und begab sich direkt auf Tauchstation. Das wirft nun natürlich den kompletten Tageschart durcheinander. Der obere Rangebruch bei 13200 ist nun offiziell gescheitert und muss auch aus dem Chart verworfen werden. Long-Positionierungen sind nun aus technischer Sicht ziemlich riskant, da die Bewegung im Falle einer weiteren Beschleunigung definitiv nach unten beschleunigen würde und dann stünden schnell 12700, 12505 oder gar 12200 auf der Kurstafel.

Ich halte mich daher hier weiterhin nun noch etwas bedeckt und favorisiere erst einmal keine klare Entwicklung auf Tageschart-Ebene. Mein Long-Szenario ist absolut nicht so aufgegangen wie gewollt und gedacht, nun möchte ich vom Dax nachhaltige charttechnische Belege sehen. Ich möchte nun sehen welches Muster er aufgreift um mich dann neuauszurichten und ihn auf dem weiteren Weg zu begleiten. Wichtige Marken sind dabei nun 13020 und 13250 auf der Oberseite. Gelingt es die 13020 wieder einzunehmen, wären 13250 erreichbar. Schafft er auch die 13250 würde sich das alte Kaufsignal wieder aktivieren und Raum bis 13800/14000 lassen.

Gelingt es dem Dax nun aber nicht, hier nach oben wieder die Bewegung aus den Feiertagen wettzumachen, so würde mit Tagesschluss unter 12800 ein richtig dickes Verkaufssignal auf Tageschartebene entstehen, dass unseren Dax gut und gerne bis 12500 und 12200 führen dürfte. Uns steht also direkt zum Jahresauftakt gleichmal direkt die Spannung in den Chart geschrieben. 🙂 Nun heißt es möglichst ohne Vorurteile einfach im Markt mitzuschwimmen. Also Augen auf und ran an den Speck!

Spannend wird auch die 12830 nun, die der Dax gut zur Bodenbildung nutzen könnte um sich der 13020 noch im Pullback zu widmen. 12820, 12905 und 13020 sind die Zonen die von mir am Dienstag am meisten Aufmerksamkeit bekommen.

Fazit: Ein spannender Jahresauftakt steht bevor. Gelingt dem Dax ein neues Tief unter 12830 zu verteidigen und direkt nach oben zu stabilisieren, wäre ein Anlaufen der 12905 oder gar der 13020 denkbar. Gibt das Tief nach, dürfte sich unser Dax weiter bis zur 12795, 12749 und 12700 vorarbeiten.

Dax Analyse 02.01.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …