Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Dienstag, den 02.07.2019

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 02.07.2019

Ja Patsch. Da hat es unser Dax schafft. Ohne große Wellen zu schlagen, markiert unser Dax nun zum Auftakt des statistisch schlechtesten Börsenquartals neue Jahreshochs und konnte sie sogar verteidigen.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13065, 12850, 12700, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: positiv
Tendenz: aufwärts
Grundstimmung: positiv

Dax Analyse 02.07.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax sollte aus dem G20-Wochenende heraus recht positiv und vor allem mit neuen Jahreshochs ins Rennen starten. Ziele die sich nun freisetzten lagen bei 12560, 12640 und dann bei 12700 und guter Letzt 12850. Die ersten beiden sollten dabei zum Wochenauftakt angelaufen werden. Und dem kam unser Dax ganz gut nach. Die 12560 kassierte er gleich 08:00 Uhr schon ab und arbeite sich dann schon bis knapp an die 12640 vor, ohne sie aber schon zu bedienen.

Damit bleibt die 12640 erstmal als Ziel aktiv und könnte ggf. zum Dienstag nun schon relevant werden, wenn unser Dax weiter oben raus steuert. Deutliches Anziehen und merklicher Druck nach oben hätte nun jedenfalls die Wahrscheinlichkeiten deutlich auf seiner Seite. Im Erstanlauf wären dabei dann erstmal 12600 recht wichtig. Die eignet sich im Grund hervorragend als Seitwärtsmarke um dort auf ewig stecken zu bleiben. Auch in Anbetracht des anstehenden US-Feiertags rechne ich ohnehin nicht mit sonderlich viel Bewegung mehr diese Woche. Da würde mich auch nicht wundern, wenn der Dax hier oben ganz einschläft.

Aber das sind rein Unterstellungen. Bleiben wir also mal bei der Technik und dem Chart. An der 12510 lässt sich nun ein kleiner Short-Trigger erkennen. Sollte unser Dax zum Dienstag unter die 12510 abtauchen könnte das noch Verkäufe bis 12450 freisetzen. Dort würde der Dax auf eine kräftige Unterstützung stoßen, von der er sich schon wieder deutlich aufdrehen kann. Im Backup wäre dann erst 12400/12405 wieder für Schandtaten zu gebrauchen.

Fazit: Unser Dax konnte sich zum Montag auf den neuen Jahreshochs halten und tendierte deutlich seitwärts. Weitere Hochs dürfen daher nicht ausgeschlossen werden. Ein deutliches Anziehen des Marktes könnte sich dann leicht bis 12640 und sogar 12700 durchschieben. Zu viel sollte man in der Feiertags-Woche aber gewiss nicht erwarten. Unten haben wir an der 12510 einen kleinen Short-Trigger mit Ziel auf 12450. Tendenziell hat unser Dax nun aber Wahrscheinlichkeitsvorteil auf der Longseite.

Dax Analyse 02.07.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Donnerstag, den 18.07.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …