Breaking News

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 04.02.2020

Zum Montag zeigte unser Dax sich erstaunlich entspannt. Fast als wäre Freitag nichts gewesen, hampelte der nun einfach nur zur Seite heraus.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13600, 13532, 13485, 13395, 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutral
Tendenz: Seitwätrs/Aufwärts
Grundstimmung: leicht optimistisch

Dax Analyse 04.02.2020
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax stand vor einem Entscheidungstag. Sollte unser Dax hier weiter unter 12880 fallen, wären schnell Parallelen zu 2018 vorhanden gewesen. Ziele wären dann 12800, 12750, 12640 und selbst 12500 gewesen. Kann sich unser Dax aber über 12880 halten und wieder hochkämpfen, so waren erstmal 13070 und 13170 als Erholungsziel auszumachen, später aber sicher dann auch noch mehr. Und genau da stehen wir nun auch. Die 13070 haben wir nun bereits im Kasten und damit auf jeden Fall schon mal ein wenig Entspannung in den Chart gebracht.

Zum Dienstag hätten wir nun auf der Unterseite bei 12960/12940 eine interessante Unterstützungszone, die uns durchaus nochmal Auftrieb verleihen könnte. Schafft es unser Dax von dort, oder sogar auch direkt weiter aufwärts zu treiben, wären dann nämlich noch 13110 und 13170 erreichbar. Bricht unser Dax dann die Zone um 13170/13200 nach oben, wäre der Abwärtstrend dann erstmal wieder gebrochen und damit dann auch der Weg nach oben frei.

Aufgrund der Vorwoche sollte man trotzdem die roten Kerzen genau im Blick behalten. Sollte unser Dax im Gegensatz zum Montag nun am Dienstag anfangen dynamisch nach unten loszureißen, wird es wichtig wie schnell solche Kerzen wieder hochgedrückt werden. Kommt da dann kein Schub rein, sollte man lieber erstmal aufpassen, da ich davon ausgehe, dass der Markt durchaus noch nervöser ist, als das zum Montag den Anschein hatte. Da kann es schnell passieren, dass neue Tiefs unter 12940 dann schnell Fahrt aufnehmen und uns dann eine neue Erschöpfungswelle Richtung 12800/12750 bringen kann.

Fazit: Der Wochenauftakt hätte im Dax um einiges auch anders aussehen können. Er zeigte sich aber recht ruhig und damit auch stabil. Bleibt ihm diese Ruhe erhalten, dürfte er sich wieder hoch zur 13110 und auch 13170 treiben lassen. Bekommen wir aber wieder nervöse rote Kerzen wäre 12960/12940 eine gute Unterstützung ohne große Auswirkung. Bricht der aber nervös unten durch sollte man durchaus auch mal eine 12800/12750 ins Auge fassen.

Dax Analyse 04.02.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …