Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Dienstag, den 06.11.2018

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 06.11.2018

Nach der kleinen Übertreibung aus der Vorwoche, ließ es unser Dax nun ziemlich langsam angehen. Das war nun nicht sonderlich schön, hat aber technisch betrachtet durchaus auch etwas erwirken können...

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12660-12648, 12550, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: Seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: kurfzristige Umkehr ggf. sogar schon wieder am abglimmen

Dax Analyse 06.11.2018
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Vortag lag nun die Stabilisierung an der 11550/11500 im Fokus. Im Falle eines Scheiterns wären durchaus 11430/11400 möglich gewesen. Ganz neutral und auf den Tag betrachtet muss man die Stabilisierung aber erstmal als erfolgreich ansehen. Zumindest sind weitere dynamischere Rücksetzer zum Montag nun ausgeblieben. Nun müssten wir im Grunde eigentlich nur die 11550 überwinden und könnten es dann nochmal Richtung 11625/11600 und mehr versuchen.

Sollte es unser Dax dann nochmal über 11690 schaffen, wären 11720/11730 und gar 11800 erreichbar. Scheitert er aber an der 11500 und rutscht nun zum Dienstag nochmal weg, wären 11430/11400 als Auffangstation auszumachen. Kann er auch dort nicht halten, drohen weitere Abgaben bis 11350/11300, dabei müsste der Dax auch extrem aufpassen, dass er nicht in die Übertreibung abraucht und sich direkt auf 11200 stürzt. Spätestens dort sollte dann eine Stabilisierung gelingen.

Fazit: Zum Dienstag stehen nun die Shorttrigger bei 11500 und 11430 im Fokus. Achten Sie also auf die 11500 bzw. vielleicht sogar besser die 11480, dort entsteht nun das eigentliche Verkaufssignal. Mit Unterschreiten der 11430 würden sich dieses Shortsignal dann sogar verstärken, da unser Dax dann ins Monatsminus abkippt. Gelingt ihm hingegen vorab eine Stabilisierung und ein Aufdrehen, wie es der Dow nun vormachte, wäre oberhalb von 11550 die Lage wieder etwas lockerer und auch bullisher. Anstiegsversuche bis 11600/11625 und mehr wären dann durchaus naheliegend.

Dax Analyse 06.11.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Freitag, den 16.11.2018

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …