Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Dienstag, den 08.01.2019

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 08.01.2019

Unser Dax hängt weiterhin an der Steilwand und ruft uns zu: alles ok, alles ok! Doch ein wenig gefährlich schaut das nun schon aus.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574, 10430, 10116, 9928
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: übergeordnet negativ, kurfristig weiter auf Erholung
Tendenz: aufwärts
Grundstimmung: positiver

Dax Analyse 08.01.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Montag hatte unser Dax durchaus Chancen die Erholung weiter aufzuarbeiten, doch er hatte nicht wirklich Lust dazu und ging unserer favorisierten Route zumindest im Ansatz nach. Rückläufer hätten zum Montag durchaus bis 10630/10600 reichen können im Sinne eines normalen Pullback, doch bereits bei 10680 bremste unser Dax deutlicher aus und drehte sich wieder nach oben auf. Von der Wirkung her hat unser Dax somit nun runter zu deutlich Tempo liegen lassen und stellt sich im Verglich nun runter zu langsamer auf, als er zuvor hoch kam. Das selbst ist eigentlich ein positives Zeichen, welches schwindendes Verkaufsinteresse andeutet.

Sollte unser Dax also zum Dienstag weiter aufdrehen, wären durchaus neue Hochs denkbar. Das erste Ziel wäre dann bei 10800-10837 zu sehen und darüber dann gar bei 10900-10907. Die 10800 ist dabei aber weniger als Ziel sondern viel mehr als Trigger anzusehen, denn unterhalb von 10800 kann der Dax auch locker noch seinem Rücklauf etwas mehr Raum geben. Zeigt er sich zum Start also erneut schwächer, dürfte ein Retest der 10680 vermutlich nicht lange auf sich warten lassen, treibt es den Dax dann mit genügend Schwung durch die 10680 hindurch wäre gar ein Erreichen von 10650-10630 denkbar oder die Zone um 10600-10570. Beide Bereiche eignen sich dann durchaus nochmal um den Dax wieder gehörig aufzudrehen.

Halten beide Bereiche aber nicht, sollte man aufpassen, insbesondere wenn sich der Dax zum Nachmittag immer noch nach unten vor wühlt, denn da unten winkt auch noch ein Gap bei 10430. Kann der Dax also die Unterstützungsniveaus nicht halten, wäre der Gapclose dann recht naheliegend.

Fazit: Von Tagesabschluss her, würde ich unterstellen, dass der Dax seine Korrekturbewegung noch nicht vollenden konnte und sich zum Dienstag noch ein weiteres Tief einfordert. Reicht ihm die Zone bei 10680 dafür nicht, wären 10650-10630 erreichbar. Darunter bäumt sich dann auch recht straff die 10600-10570 auf. Nur wenn er sich deutlich kräftiger als am Montag zeigt, am besten gleich zum Start sichtlich überzeugt und die 10800 wieder einnehmen kann, würden sich weitere Anschlusspotentiale der am Freitag gestarteten Erholung ableiten lassen. 10900-10922 stünden in einem solchen Falle dann besonders im Fokus.

Dax Analyse 08.01.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Freitag, den 07.06.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …