Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Dienstag, den 08.11.16
Noch kein Tradingdepot? Klick hier!

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 08.11.16

Zur nächsten Morgenanalyse, wird die USA bereits ein neues Oberhaupt gewählt haben. Daher gucken wir heute nochmal von etwas ferner auf den Dax, da dieser gut und gerne ein paar Tage überspringen könnte 😉 

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute (auch außerbörslich in der Wahlnacht) sind meiner Meinung nach:
10855, 10696, 10585, 10515-10490, 10345, 10218, 10170, 10085, 10035, 9991.
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Die Bekanntgabe des offiziellen Wahlergebnisses wird gegen 06:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit am Mittwoch erwartet. Erste Tendenzen sollten aber bereits gegen Mitternacht ersichtlich werden. Daher steht uns eine unruhige Nacht bevor. Offene Positionen sollten daher definitiv über Nacht abgesichert werden.

Was ich im Dow Jones sehe gefällt mir recht gut. Ich denke, wir könnten hier den Startschuss für eine Rallye gesehen haben, die sich gut und gerne bis Anfang Dezember hinziehen kann und uns bis 19490 führen würde. Wichtig für den Dow Jones wäre dafür aber die 18400 einzunehmen und auch zu halten. Auch der S&P500 gefällt mir gut. Hingegen werfen der Nasdaq Composite, der MDax und auch der Dax merkwürdige Schatten voraus. Wenn hier nicht eine krass übertriebene Umschichtung einsetzt, sollten einige Indizes in den nächsten Tagen böse Fehlsignale generieren, da für eine nachhaltige Rallye oder auch einen umfassenden Kurseinbruch, eine recht eindeutige Signallage über den Gesamtmarkt hinweg vorliegen müsste.

Schauen wir uns den Dax genauer an, sehen wir, dass das letzte markante Daily-Tief bei 10185 nicht unterboten werden konnte. Das ist nicht gut! Das muss ich leider so sagen. Auch wenn es irreführend klingt, dass ein ausgebliebenes neues Tief nicht gut ist, muss ich durch das charttechnische Muster hier festhalten, dass sich Dax nach oben wieder nicht frei entfalten kann, solange das Ziel bei 10170 unabgearbeitet bleibt. Das hängt einfach damit zusammen, dass solange das Tief nicht rausgenommen wird, die aktuelle Bewegung der vorherigen noch nachgelagert nach wirkt. Sprich Investoren werden weiterhin unterstellen, dass Dax früher oder später nochmals auf mind. 10170 zurückkommen wird und werden daher neue Hochs wieder zum Abstoßen von aufgebauten Positionen nutzen. Das wird uns dann in der Folge wieder einen korrektiven Anstieg bescheren und eben nicht wie im Dow die Chance auf neue Allzeithochs.

Der korrektive und flache Anstieg im Dax seit 8700 zeigt nichts anderes auf, als dass was uns die nächsten Tage ereilen dürfte. Die internationalen Aussichten für Europa sind aus Sicht der Investoren auf lange Sicht einfach zu verhalten. Betrachtet man den Anstieg seit dem Tief bei 8700 müssen wir einfach klar festhalten dass wir den Kursrutsch der vorangegangenen 2,5 Monate bisher gerade mal zu 76% auskonsolidiert haben und das in 9 Monaten!!! 2,5 Monate runter und 76% davon in 9 Monaten wieder hoch. Das ist flach und somit schwach, dass wird uns früher oder später einholen, dabei sollte man vorsichtig bleiben, wenn die positive Stimmung in den nächsten Tagen tatsächlich aus Übersee rüber schwappt (falls sie denn kommt). Der Dax bleibt angeschlagen solange er in der Flagge unterhalb von 11220 (aktuell) notiert.

Kurzfristig halte ich es aber für denkbar, dass sich der Dax der Gesamtmarktstimmung temporär annimmt. Die Tatsache, dass das gestern gesetzte Gap nicht direkt wieder geschlossen wurde, ist rein nach Theorie sehr bullish zu werten und ermöglicht es dem Dax nun bis 10655 weiter anzusteigen. Geht Dax also hier über die Zone von 10490/10470 hinaus muss ich ihm wenn auch widerwillig Long folgen. Die Widerstände bei 10536 und 10490 bleiben bestehen.

Wichtigkeit hat auch der Bereich an dem Dax gestern nun zum Bremsen kam, gut und gerne kann er von da aus auch elendig vor die Hunde gehen und die 10170 dabei gleich überrennen. Aktuell wird diese Variante von mir sogar noch favorisiert, auch wenn ich mich dabei gegen das bullishe Bild von gestern stellen muss. Ein Anstieg über die 10490 hin zur 10655 wäre auf mittelfristige Sicht nur heiße Luft. Dennoch darf man sich diesen Bewegungen nicht in den Weg stellen. Bleibt Dax nun aber unter 10490 und beginnt das gestern gerissene Gap zu schließen, wäre der Gapclose bei 10218/10223 vollständig. Von dort aus, würde ich ihm direkt attestieren endlich das fehlende Tief an die 10170 zu setzen. Ich sprach gestern bereits davon, dass ich vermute, dass dieses Tief mit einem deutlichen Peak platziert wird. Dabei wird dann wichtig nicht den Halt zu verlieren. Mit Tagesschluss unter 10035 würde sich Dax nämlich die 9690 aktivieren.

So ich hoffe das war nun nicht zu viel des Guten 😀 zusammenfassend also nochmal kurz: MoB hier bei 10470/10490, darüber Potential bis 10535 und 10655. Unterhalb von 10490 stünde früher oder später der Gapclose bei 10218/10223 und auch bei 10170 an.  Also denn. Gutes Gelingen und viel Spaß in der Wahlnacht.

Tradingansätze auf diese Analyse mit je 1% Risiko wären ab 08:00 Uhr und auch über Nacht gültig, falls ein außerbörslicher Handel möglich ist z.B.:
1. Short 10650 SL 10700, Ziel 10170 TVK 10410 BE ab 10600
2. Long 10175 SL 10145, Ziel 10600, TVK 10330, BE ab 10200
3. Long 10035 SL 9970, Ziel 10600, TVK 10330, BE ab 10095
[Dies sind keine Handelsempfehlungen sondern nur Interpretationsbeispiele. Orders sind nur heute bis zum Folgetag 8:00 Uhr gültig. Offene Trades werden bis TP auch über den Tag hinaus gehalten. BE=Stop auf Einstand]

Chartlage: neutral bis bullish
Tendenz: aufwärts
Grundstimmung: temporär positiv

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)Dax Analyse 08.11.2016


Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Der Inhalt des Beitrages spiegelt die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Mittwoch, den 23.08.2017

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz