Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Dienstag, den 09.07.2019

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 09.07.2019

Der Montag war nun durchaus als wacklig zu werten, doch dynamische Verkäufe sahen wir noch nicht. Tastet sich der Dax weiter nur vorsichtig nach unten, könnte da bald wieder auch konzentrierter Schub nach oben reinkommen.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13065, 12850, 12700, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: positiv
Tendenz: seitwärts
Grundstimmung: positiv

Dax Analyse 09.07.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Der Montagsauftrakt sollte aufgrund des wackligen Freitagsverlaufes nochmal etwas holpriger werden. Wichtig war dabei für den Dax die Tiefs vom Freitag nicht wegzuverkaufen, falls sie denn kommen, sondern sich stabil und ruhig zu halten. Gelingt das wäre eine Trendfortsetzung und damit ein Erreichen von 12699/12700 und 12800 weiter möglich. So hieß es in der gestrigen Analyse. Halten wir uns das nochmal vor Augen kam der Dax dem gut nach. Nach einem durchaus holprigen Start verkaufte unser Dax die neuen Tiefs unter dem Freitag noch nicht und das ist nun wichtig.

Kommt auf den Tiefs weiter kein Druck rein, kann das als stabile Lage gewertet werden und dann dürften bald schon wieder deutlichere Käuferströme in den Markt stoßen. Ich rechne aufgrund der nachbörslich noch gekappten Prognose von BASF in Form einer Gewinnwarnung mit einem ähnlich holprigen Start unseres Freundes wie zum Montag schon. So wäre durchaus denkbar, dass der sich nochmal etwas in den Gapclose fallen lässt um dann aber doch aufzudrehen. Wichtig bleibt, wie die Tiefs kommen. Kommen die so ruhig und eher mit Auftrieb wie am Montag, kann man sicher schon erste vorsichtige Longs mal beimischen.

Drückt der Dax sich aber von den Tiefs unter steigendem Volumen unten raus, sollte mit einem Erreichen von 12450/12440 und dann eher sogar schon noch mit 12400/12395 gerechnet werden. Dort wäre unser Dax nochmal sehr gut unterstützt. Als nächstes wären dann erst wieder 12300/12270 gut zu gebrauchen. Auf der anderen Seite wäre ein Überwinden von 12570 als Long-Signal zu werten. Gelingt es dem Dax die 12570 wieder einzunehmen, wäre die Schwäche von Freitag und Montag ausgekontert und neuen Jahreshochs würde nichts mehr im Wege stehen.

Fazit: Zum Dienstag riecht es erstmal nach weiteren Tiefs. Wichtig wird nun wie der Dax diese verarbeitet. Bleibt er schlagfertig und verkauft die nicht weg, halte ich ein Aufdrehen für sehr wahrscheinlich. 12570 müsste wieder eingenommen werden um den Chart positiv zu bestätigen. Kippt er aber unter den Montagstiefs dynamischer weg sollte mit einem Erreichen von 12450/12440 sowie 12400/12395 gerechnet werden.

Dax Analyse 09.07.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Mittwoch, den 18.09.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …