Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Dienstag, den 11.07.2017
Noch kein Tradingdepot? Klick hier!

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 11.07.2017

Was eine träge Veranstaltung mal wieder, da konnten sich weder die Bullen noch die Bären freuen. Einen Schritt weiter auf dem Weg zum Berg, aber mit sehr unsicherem Stand. Die Zeit der Doppelbodenbildung ist nun abgelaufen, somit dürften wir zum Dienstag die Entscheidung bekommen, ob wir bis 12630 oder 12250 gehen.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12645-12640, 12586, 12530-12515, 12470, 12395, 12375, 12315, 12280, 12250, 12185, 12112, 12090, 12079
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: Abwärts
Grundstimmung: übergeordnet negativ

Dax Analyse 11.07.2017
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax sollte zum Montag weiter fallen, oder zumindest nach einem kleinen Shortsqueeze die Biege machen. Einen kleinen Squeeze sahen wir, einen Abkacker im Dax aber nicht. Warum? Vielleicht steckt ja doch mehr Bulle in ihm als ich ihm zusprechen möchte. Von der Hand weisen kann man jedenfalls nicht, dass er schon seit 2 Tagen fallen sollte, dies aber bisher vehement vermeidet.

Die Art wir er dies praktiziert, zeigt mir aber, dass hier einfach noch zu viele Verkaufsinteressen im Markt vorherrschen, die die kleinen Erholungsbewegungen dankend annehmen, ohne dem Markt zu viel Luft zu lassen So sehen Sie auch im Stundenchart schön, wie die 2. Aufwärtsbewegung nach dem Tief deutlich langsamer hinauf kommt, als noch beim ersten Mal. Etwas was eigentlich so gar nicht zu einem Doppelboden passt, da sonst das erste Tief noch unsicher gekauft wird und man ab der Bodenbildung dann kräftig zugreift, wodurch das zweite Standbein häufig wesentlich strammer in der Landschaft steht.

Grundsätzlich kommt der Dax hier auch einfach zu wenig hoch, daher sehe ich hier weiterhin nur Erholungsbemühungen in der Bewegung, der weitere Abwärtsbewegungen folgen sollten. Es gilt aber nach wie vor, dass der Dax auch zuvor noch kleine Peaks nach oben setzen kann, um uns aus den Shorts zu treiben. Diese könnten bei 12500, der Zone bei 12520/12530 oder auch 12570 enden, weiter sollte er lieber nicht gehen, da es sonst die bearishen Potentiale unten kaputt machen würde.

Fazit: Der Dax versucht uns weiter aus den Shorts zu drängen. Sollte die Aktion von Montag noch nicht reichen, könnten sogar noch 12500 oder auch 12520-12530, wenn nicht gar 12570 erreicht werden, bevor wir die nächste Walze in den Keller schieben. Darin liegt letztendlich auch der Fokus. Alles andere sind nur kleine Erholungen in einem schwächelnden Markt.

Dax Analyse 11.07.2017
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Dienstag, den 17.10.2017

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …