Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Dienstag, den 11.09.2018

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 11.09.2018

Na das sieht doch gar nicht so verkehrt aus. Ob unser Dax nun auch den alten Tiefs bei 12100 mal von unten 'Hallo' sagt?

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12995, 12850, 12790, 12740, 12660-12648, 12550, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: übergeordnet negativ
Tendenz: seitwärts
Grundstimmung: Zurückhaltend

Dax Analyse 11.09.2018
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Freitag waren nun schon leichte Stabilisierungsbestrebungen zu vernehmen, die Erholungsspielraum bis 12100 und 12300 anzeigten. Um dies zu realisieren sollte unser Dax aber wieder die 12000 zurückerobern, denn solange das nicht gelinge, müsse jederzeit damit gerechnet werden das man unseren Dax immer wieder nach unten Richtung neuer Tiefs tritt. So hieß es im gestrigen Fazit und dies bleibt auch weiterhin gültig. Positiv zu werten war auf jeden Fall, dass unser sich der 12000 angenommen hat und sogar die 12030 kurzzeitig überbieten konnte. Damit schaffte er nun etwas, was zuletzt vor 7 Handelstagen und knapp 600 Punkte höher gelang, nämlich eine grüne Tageskerze in den Tag zu stellen.

Dennoch gilt auch weiterhin, dass durch die hohen Schieflagen im Dax die Erholungsbewegung sehr mühselig verlaufen dürfte. Ähnlich wie nun schon zum Montag. So könnte sich unser Dax auch zum Dienstag nochmal Zeit nehmen und etwas mit der 12000 spielen, bevor er sich zur 12100 aufmacht. Bei 12100 wäre dann von unten kommend schon etwas Stress zu erwarten. Immerhin markierte die 12100 zwei sehr stolze Verlaufstiefs im Tageschart. Das Niveau dürfte daher von unten kommend recht schwierig zu nehmen sein. Gelingt es dem Dax dann die 12100 im Wochenverlauf zurück zu erobern, wären weiter oben Ziele bei 12185, 12227 und 12300 auszumachen.

Ich betone aber auch weiterhin, dass das Risiko im Chart trotz der sichtlichen Stabilisierungsversuche noch nicht vom Tisch ist. Kommen nochmal richtig kräftige Verkäufe rein, kann es unseren Dax unterhalb durchaus noch bis 11860, 11830/11800, 11700, 11616 und 11420 spülen. Favorisieren würde ich allerdings nun erstmal die Bodenbildung hier mit anschließender Erholung.

Fazit: Bisher sieht die angegangene Bodenbildung hier grundsätzlich ganz gut aus, dennoch muss man auch weiterhin sehr vorsichtig sein. Eine recht schwache und sehr dynamische rote Stundenkerze und hier ist prompt wieder Schluss mit lustig und die Ziele bei 11860,11830/11800, 11700, 11616 und 11420 stehen schlagartig wieder auf dem Plan. Solange unser Dax sich aber hier noch stabil halten kann, dürfen nun Erholungsziele bei 12100, 12160, 12227 und 12300 anvisiert werden. Ich rechne aber weiterhin eher damit, dass sich unser Dax hier etwas schwerfällig aufwärts schieben wird und plane auch weiterhin deutlichere Rücksetzer in der Erholungsbewegung ein.

Dax Analyse 11.09.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys