Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Dienstag, den 11.10.16
Noch kein Tradingdepot? Klick hier!

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 11.10.16

Nach den nahezu einstimmigen negativen Analysteneinschätzungen zum Wochenende blieb dem Dax kaum etwas anderes üblich, als mit den Bären Katz und Maus zu spielen. Nachdem die neuen Tiefs Anleger aus ihren Longpositionen stoppten, konnte der Markt bereinigt empor steigen.

Guten Morgen 🙂
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Dax sollte gestern seine bearishen Vorgaben nutzen und unter 10470 zurückfallen um anschließend neue Tiefs zu generieren. Weiter Tiefs blieben aber aus. Im Schatten der durch die Bank weg negativen Analysteneinschätzungen über das Wochenende auf breiter Front, erkannte Dax den Weg des geringsten Widerstandes, sammelte unten noch die prozyklischen Bären ein und eilte nach einem formschönen Doppelboden bis über die 10645 hinweg und konnte aber auch dort keinen Ausbruch generieren. Somit befinden wir uns erstmal weiter in der Seitwärtsrange.

Wichtig wird nun für den Dax, dass die Bullen diese Bewegungswelle von gestern, nach der nächsten Korrektur nicht wieder verkümmern lassen, sondern den Dax nun endlich über die 10650 hinweg heben und am besten direkt über die 10744 hinweg befördern. Dann kann sich Dax auch die 11000 wieder aktivieren. Bleibt er aber hier nun unter 10645 stecken oder wird dynamisch von der 10744 abverkauft, drohen uns weitere Seitwärtstage zwischen 10620 und 10470. Ich bin mir aber sicher, dass wir diese Woche noch die Range deutlich verlassen werden.

Heute eröffnet dann nun endlich Alcoa (US) die Saison der Unternehmensbilanzen.  So sollten uns nun auch neue Impulse bevorstehen, die uns aus der Seitwärtsrange tragen könnten. Neben Alcoa werden heute auch die ZEW-Daten 11:00 Uhr für Bewegung sorgen.

Behalten Sie heute oben bitte die 10652 und die 10745 im Auge. Beide Widerstände können nach oben viel Potential freigegeben, wenn sie aufgegeben werden.

Nach unten kristallisiert sich heute eine 10530 als harte Unterstützung heraus. Aber auch 10555 wirken viel versprechend, für potentielle Longeinstiege. Unterhalb von 10530 ist wieder mit 10470 zu rechnen und unterhalb von 10470 mit 10420, 10360 und 10250.  Sie haben das Gefühl ich erzähle jeden Tag das gleiche? Ich kann Ihnen das nicht einmal verneinen 😉  daher hoffe ich inständig, dass der Dax nun neue Impulse findet, die wieder ein Übergewicht auf einer der beiden Parteien hervor bringt um uns aus diesem Seitwärtsmarkt zu entlassen.

Tradingansätze auf diese Analyse mit je 1% Risiko wären ab 08:00 Uhr z.B.:
1. Long 10360 SL 10330, Ziel 10740, TVK 10450, BE ab 10395
2. Long 10260 SL 10230, Ziel 10650, TVK 10390, BE ab 10300
3. Short 10740 SL 10775, Ziel 10250, TVK 10600, BE ab 10695
[Dies sind keine Handelsempfehlungen sondern nur Interpretationsbeispiele. Orders sind nur heute gültig. Offene Trades werden bis TP auch über den Tag hinaus gehalten. BE=Stop auf Einstand]

Chartlage: neutral bis positiv
Tendenz: aufwärts mit Rücksetzerrisiko
Grundstimmung: abwartend auf Rangeausbruch

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)Dax Analyse 20161011-1


Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Der Inhalt des Beitrages spiegelt die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

 

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Freitag, den 15.12.2017

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz