Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Dienstag, den 11.12.2018

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 11.12.2018

Da haben sich die Bären nun wohl mal eine Pause gegönnt. Im nächsten Zielbereich bei 10630-10575 konnte unser Dax jedenfalls durchaus nun mal wieder etwas durchschnaufen.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574, 10430, 10116, 9928
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: zurückhaltend

Dax Analyse 11.12.2018
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Die neue Woche startete nun mit einer wirklichen schlechten charttechnischen Grundlage. Weitere Tiefs sollten daher aus Trendsicht weiterhin eingeplant werden. Diese insbesondere die Bereiche um 10630-10575 sowie 10430-10400 waren dabei nun besonders im Augenmerk, da beide eine Stabilisierung erwirken konnten und so kam es nun auch. Unser Dax erreichte zum Montag den ersten Zielbereich und stabilisierte sich dort bereit. Etwas knapp oberhalb des großen 61iger Retracements aus dem Monatscharts gelang unserem Dax somit erstmal eine Stabilisierung die sogar eine erste grüne Tageskerze erwirken konnte.

Damit bekommt unser Dax nun durchaus eine Chance, in die absolut grottige Chartlage hinein, mal auch eine übergeordnete Stabilisierung zu versuchen. Primäres Rücklaufziel wäre in meinen Augen erstmal 11050/11200, das wird er aber nicht direkt holen können. In der Regel braucht unser Dax nach solchen Rückschlägen durchaus mehrere Tage um sich erstmal nur alleine vom Fall zu erholen, dabei darf er sogar nochmal neue Tiefs reinschlagen, sollte aber versuchen sich per Tagesclose-Niveau nun um die 10700 herum zu halten. Eine Stabilisierung hätte dann erstmal die 11010/11050 und später die 11200, sowie 11330 zum Ziel. Wichtiger Knackpunkt auf dem Weg dahin wäre nun die 10800. Dort verläuft aktuell eine Abwärtstrendlinie in den kleineren Zeiteinheiten. Ein dortiges temporäres Scheitern müsste Stand jetzt erstmal eingeplant werden. Schafft es der Dax später dann aber darüber wären durchaus 11010/11050 dann denkbar. Aber wie gesagt, er hätte dafür durchaus auch mehrere Tage Zeit. Zu viel Übermut könnte sich schnell auch wieder rächen.

Denn eines dürfen wir nicht vergessen. Die Chartlage ist weiterhin noch sehr negativ. Mit neuen 2-Jahrestiefs im Nacken haben wir auch weiterhin sehr nervöse Hände hier am Drücker, die schnell auch aufkommende Erholungen wieder abwürgen könnten. Daher muss auch weiterhin mit Rückschlägen, weiteren Tiefs und gar einer Trendfortsetzung auf der Unterseite kalkuliert werden. Kann der Dax nämlich die Zonen bei 10630-10575 sowie die bei 10430-10400 nicht zur nachhaltigen Stabilisierung und Trendumkehr nutzen, drohen weitere Abgaben bis zu den alten Gaps aus 2016. Das nächste würde dann bei 10175-10173 kommen und die anderen liegen alle unterhalb von 10000 verteilt.

Fazit: Unser Dax begann die Woche mit einem Stabilisierungsversuch. Setzt er diesen auch zum Dienstag nun fort, sind bei 10800 und 10880 deutliche Steine im Weg, an denen unser Dax sicherlich im Erstversuch scheitern würde. Grundsätzlich wäre ein Überwinden der 10800 aber ein erstes Zeichen, dass unser Dax eine Erholung Richtung 11010/11050 sowie 11200 anstrebt, daher muss man sehr feinfühlig mit unserem Dax hantieren, sobald er sich weiter oben raus traut. Zieht er sich zum Dienstag aber zurück, wäre bei 10620/10610 nun nochmal Unterstützung zu erwarten. Selbst ein neues Tief unter dem Montagstief wäre erstmal nicht kritisch, solange es der Dax schnell wieder ausgekontert bekommt. Dabei gebe ich ihm Raum bis 10550. Schließt er per Stunden-Close darunter, würde dies ein Scheitern der Stabilisierung suggerieren und ein Ziel auf 10430/10400 frei legen.

Dax Analyse 11.12.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Donnerstag, den 18.07.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …