Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Dienstag, den 15.01.2019

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 15.01.2019

Zum Dienstag steht nun die Brexit-Abstimmung ins Haus. Was uns bevor steht scheint ungewiss. Absolute Ruhe und 100p Range, Ausnahmezustand, nervöser Handel? Außer Mutmaßen können wir erst einmal nicht viel, außer vielleicht ein paar Bewegungsziele schon mal feststecken.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574, 10430, 10116, 9928
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: übergeordnet negativ, kurfristig weiter auf Erholung
Tendenz: Seitwärts/abwärts
Grundstimmung: Erholung flacht deutlicher ab. Stärker Gegenwind möglich

Dax Analyse 15.01.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Wir dichteten nun die nicht genutzte positive Vorlage des Freitags dazu, unserem Dax zum Montag mehr Chancen auf der Unterseite zuzusprechen. Wesentlich anfälliger sollte dieser sich gegenüber aufkommenden Druck zeigen und dabei 10840 sowie 10760/10730 erreichen. Doch Druck kam nicht so wirklich auf, mal ausgenommen der schwachen Eröffnung. Dennoch konnte die 10840 erreicht und die 10800 unterspült werden ohne aber die 10760 abzuarbeiten. Insbesondere letzteres ist nun für mich ein Zeichen, dass der Markt hier nun auch die negativen Vorlagen nicht motiviert ausnutzen wollte oder konnte, nachdem schon die positive Vorlage vom Vortag ungenutzt liegen blieb. Es scheint als wolle der Markt hier erst einmal klaren Tisch beim Brexit-Thema haben, bevor wieder aus der Deckung geschossen wird.

Man sollte sich also darauf einstellen, dass wir ggf. auch zum Dienstag nun ein ziemliches Rumgeeiere aufgetischt bekommen, bis eben die Abstimmung in UK vom Tisch ist, dann sich aber auch entsprechender Druck entladen kann. Kurzfristig denke ich kann unser Dax auf der Oberseite mehr Schaden generieren, nicht zuletzt weil das Euwax Sentiment über den Montag nahezu durchgängig trotz tiefer Dax-Notierung im negativen Bereich feststeckte. Übergeordnet scheinen jedoch noch genügend Anleger offene Positionen zu halten und auch Longs aus alten Tagen. Sprich eine lange dynamische newsbedingt rote Tageskerze würde sicherlich der Masse etwas mehr Geld aus dem Beutel schütteln. Die Idee wäre daher, dass unser Dax sich ggf. mal wieder mit System unbeliebt macht und oben nochmal kurzfristige Shorts entledigt und den ein oder anderen KO zerbläst, um sich dann recht ruppig einfach mal wieder ein paar Meter fallen zu lassen.

Ich denke es wäre aber auch nicht verkehrt sich zum Dienstag nun mehr auf die großen Geschütze zu konzentrieren um im nervösen Handel nicht irgendwo unter die Räder zu kommen. Ich denke 11050, 11200 sind oberhalb DIE Marken und unterhalb die 10680-10630 sowie die 10430-10400. Sollte der Markt extrem stark austreten, würden die Zonen sicherlich immer mal für Gegenwind sorgen können. Auch ein Hintraden auf die entsprechenden größeren Ziele könnte sich dann auszahlen, wenn sich eine stabile Trendbewegung etablieren kann.

Fazit: Zum Dienstag dürfte nun die Abstimmung in UK im Fokus stehen. Vor erhöhter Volatilität wird bereits gewarnt ob diese auch kommt wird sich zeigen, ein exorbitanter Anstieg in Volatilitätsindex ist jedenfalls noch nicht zu vernehmen. Treibt es der Dax aber extrem bunt, sollte man sich ggf. an der 10900 orientieren. Oberhalb kann unser Dax bis 10960/10970, 11010, 11050, 11100 und 11200 übertreiben. 11050 und 11200 sind mir dabei besonders wichtig. Unterhalb von 10900 wären hingegen 10760, 10680-10630, 10560 sowie 10430-10400 in Übertreibungen erreichbar. 10680 sowie 10430 sind mir dabei besonders wichtig. Ich denke man sollte vielleicht nicht gleich auf die erste spontane Idee anspringen und den Dax ggf. auch etwas distanzierter greifen.

Dax Analyse 15.01.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Montag, den 27.05.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …