Breaking News

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 20.02.2018

Unser Dax nutzte den Feiertag der Amerikaner um sich mal etwas nach unten abzuseilen. Nach dem starken Blatt, mit dem die Bullen am Vortag ins Rennen gingen konnten die Bären ihres einfach besser ausspielen und die Verkeilung auf Stundenebene aufrecht erhalten.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13242, 13100, 12970, 12790, 12740, 12660-12648, 12420, 12300, 12270, 12112, 12080, 11955, 11863, 11804, 11430, 11250, 11100
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: vorsichtig bis negativ

Dax Analyse 20.02.2018
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Die Verkeilung im Stundenchart stand nun zum Montag im Fokus und dominierte auch. Bereits im außerbörslichen Handel markierte der Dax noch vor 08:00 Uhr sein Hoch genau an der uns so wichtigen 12550 und notierte dann den ganzen Tag nach unten Richtung unterer Keilkante. Die wichtigen Zwischenstationen bei 12424 und 12360 konnten dabei recht sauber abgearbeitet werden, sodass zum Dienstag nun weitere Tiefs im Grunde kein Hexenwerk wären.

Dennoch könnte ich mir gut vorstellen, dass unser Dax etwas positiver eröffnet, straft man ihn dann aber erneut ab und verkauft das Gap ab, sollte er sich dann am unteren Verkeilungsbruch versuchen. Momentan verläuft die untere Verkeilungskante bei etwa 12300. Ein erster Ausbruch dürfte dabei noch nicht glücken und sicher von 12290 spätestens 12270 nochmal kräftig nach oben schieben. Kommt der Dax aber im Tagesverlauf erneut auf die Verkeilungskante zurück, so sollte man mal eine kleine Verkaufswelle einplanen die sich gut und gerne nochmal bis 12200 und mehr schieben könnte. Im Grund wäre das Ziel des Keilbruchs bei 11900 auszumachen. Dass er die Theorie aber so direkt befriedigt, glaube ich eher nicht.

Startet unser Dax aber stabil und kraftvoll in den Tag, sollte man ein seitliches Hochgleiten an der oberen Kanalkante in Betracht ziehen. Diese liegt momentan bei 12585 und sperrt weiterhin das Aufwärtspotential bei unserem guten Freund. Ein überwinden der oberen Kante wäre nur mit erhöhtem Volumen und viel Motivation möglich und die zeigt sich hier eher noch nicht 😉 Mein Fokus ist daher zum Dienstag eher auf der Unterseite.

Fazit: Die Verkeilung auf den Stundenebenen steht nun auch zum Dienstag noch im Fokus, nach der Oberkante zum Montag wird nun die Unterkante zum Dienstag interessant. Ein erster Ausbruchsversuch an der Kante bei 12300 dürfte scheitern, ein Zweiter könnte dann deutlichen Verkaufsdruck in den Markt spielen. Lässt der Dax die Potentiale auf der Unterseite aus und gibt sich kräftig und stabil, wäre der Keil-Begrenzer bei 12585 als Ziel und Widerstand auszumachen.

Dax Analyse 20.02.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …