Breaking News

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 20.11.2018

Nun sollte jeder Schritt überlegt sein. Unser Dax spielt gefährlich nah am Abgrund. Eine falsche Bewegung und die ersten Panikverkäufe dürften uns wieder in den Chart ziehen.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12660-12648, 12550, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: Seitwärts/abwärts
Grundstimmung: Zurückhaltend

Dax Analyse 20.11.2018
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Mit der kräftigen Verteidigung des 11300er-Bereichs auch zum Freitag nun wieder, hätte der Dax zum Montag mal wieder etwas Kraft und Zuversicht tanken können. Tat er aber nicht. Ohne große Anstalten scheiterte der Dax an seiner Vorlage und fiel dann auch unter 11300 zurück. Dort sollte gemäß der gestrigen Analyse dann ein Erreichen von 11200 und 11100 drohen. Erstere haben wir nun bereits abgearbeitet. An sich hat die Marke durchaus Trendumkehr-Niveau. Nützt letztendlich aber nichts, wenn der Markt es nicht aufgreift.

Sollte der Dax also zum Dienstag die Wichtigkeit der 11200 ignorieren und sich darunter in die Tiefe stürzen, so muss man jederzeit mit einer Beschleunigung der aktuellen Abwärtsbewegung rechnen. Die nächsten Ziele wären dann bei 11156, 11100, 11050, 11100 sowie darunter dann bei 10922, 10830 sowie 11580 auszumachen.

Um ein solches Abkippen nun zu verhindern, müsste unser Dax zum Dienstag mal aufdrehen und nach oben raus beginnen die Abwärtstrends auseinanderzunehmen. dafür müsste er zuerst den bei 11340/11350 knacken um sich anschließend, an den bei 11430 vorzukämpfen. Ein Erreichen und Überwinden der 11290/11300 wäre dahingehend das Impulssignal. Ohne ein Überwinden der 11290 bleibt das Risiko hier nämlich aktuell einfach noch nach unten gerichtet, womit dann weitere Kursverluste einhergehen sollten.

Fazit: Der Dax spielt sehr nah an der Klippe. Kann er die 11200 nun nicht bis mindestens 11290/11300 auswirken, muss man unterhalb von 11200 jederzeit mit einer Beschleunigung nach unten rechnen mit Kurs auf 11100/11050, 10830 und gar 11580. Nur wenn es gelingt die 11300 zurück zu erobern, würde sich der Dax wieder Chancen bis 11350, 11430 und 11500 eröffnen.

Dax Analyse 20.11.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …