Breaking News

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 21.11.2017

Keine übermütigen Spielchen wollten wr sehen. Doch unser Dax klettert hier ohne Absicherung die Wand nach oben. Ein erneutes deutliches Abrutschen wäre dabei durchaus denkbar!!!

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13485, 13450, 13280, 13220, 13180, 13095, 13060, 12995, 12948, 12915, 12893, 12850, 12830, 12790, 12700
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutral
Tendenz: Seitwärts / aufwärts
Grundstimmung: verhalten bis positiv

Dax Analyse 21.11.2017
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Montag sollten die unterschiedlichen Interessen deutlich aufeinander prallen und uns durch den Chart schleifen, mit dem tollen Nebeneffekt von schöner Volatilität. Nun darf man sich hier als Charttechniker wieder die Frage stellen, ob es nicht die Charts sind die hier die Nachrichten bestimmen. Etwas treffenderes hätte kaum passieren können. Der Abbruch der Sondierungsgespräche drückte nun das private Sentiment aus dem Markt um im Anschluss gestärkt mit einem Doppelboden an der 12860 wieder massiv empor zu streben. Abgesehen von der morgendlichen Übertreibung hielt sich der Dax dann schön an die zentralen Punkte bei 12995 und 13045.

Ein Überschreiten der 13045 gelang, womit das bearishe Signal negiert werden konnte. Eine Bestätigung dessen trat jedoch noch nicht ein. Dafür hätte der Dax nun auch neue Hochs über 13105 abliefern müssen. Tat er aber nicht. Somit stehen wir vor dem selben Haufen wir noch vor dem Wochenende. Mitten in der Schussbahn zwischen Bulle und Bär. Während der Bulle nun zum Montag voll auf die Tube trat, wäre ein Auftreten der Bären zum Dienstag nicht verwunderlich. Diese könnten den Dax nun nochmals bis 13025, 12295 und gar 12978 hinuntertreiben, bevor man wieder mit deutlichen Engagements der Käufer rechnen dürfte. Nur wenn der Dax schon vorzeitig Stärke beweist und die 13105 überwindet, bestünden direkt Anstiegschancen auf 13190. Gelingt das nicht, sollte ein deutliches Schwungholen eingeplant werden.

Fazit: Unser Dax konnte zwar das bearishe Signal auskontern, schaffte es aber nicht das damit verbundene Kaufsignal zu bestätigen. Gelingt es weiterhin nicht über 13105 vernünftig zu schließen, muss daher mit einem Schwungholen bei 13025, 12995 oder gar 12978 gerechnet werden, bevor wir uns wieder Richtung 13190 weiter schieben können. 13190 bleibt dennoch zentrales Ziel der Bewegung.

Dax Analyse 21.11.2017
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …