Breaking News

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 22.08.2017

Der Zug kam und brachte gut Dampf auf die Gleise. Die Frage ist nun nur, ob die Jungs nun mit dem Kohle nach schippen hinterher kommen?! Nicht dass das Teil wieder rückwärts zurückrollt.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12395, 12375, 12315, 12280, 12260, 12178, 12112, 12078, 12030, 11940, 11916-11900, 11860, 11803, 11730, 11658, 11605,
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: weiter negativ

Dax Analyse 22.08.2017
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Die favorisierten Route ließ unser Dax zum Montag einfach aus und hechtete sich unter die 12140. Somit wurde dann das Ziel bei 11941 aktiviert. Die erste Zwischenstation bei 12058 konnten wir bereits abarbeiten. Nun muss unser Dax aber das Tempo halten und hier auch weiter machen um nicht.

Aber warum ist es so wichtig, dass der Dax das Tempo halten kann? Symmetrie spielt in einem Chart eine unglaublich wichtige Rolle. Vertrödelt der Dax nämlich runter zu, mit unnötigen Erholungsbewegungen seine Zeit, so zeigt dies ein deutliches Kaufinteresse in der Abwärtsbewegung auf. Die Marktteilnehmer sind auch im fallenden Markt immer wieder bereit größere Summen zu investieren. Bricht die Abwärtsbewegung dann irgendwann, folgen auch die die sich bis dato zurückgehalten hatten und es drückt den Markt wesentlich dynamischer nach oben, als er zuvor gefallen ist. Und daher ist es wichtig, hier weiter Dampf auf die Gleise zu pressen und neue Tiefs zu generieren. Die nächsten Ziele wären dann bei 11993 sowie 11940 zu suchen. Dafür müsste der Dax aber in erster Instanz den Aufwärtstrend bei 12045 brechen und per Stundenschluss darunter fallen. Das wäre dann auch mein favorisiertes Szenario.

Gelingt es den Marktteilnehmern aber nicht den Dax hier weiter in die Knie zu zwingen , so müsste neben den reinen Erholungszielen bei 12100 und 12120 auch mit einer Übertreibung bis an den primären Tageschart-Abwärtstrend gerechnet werden. Dieser verläuft zum Dienstag bei 12285. Ein Erreichen würde ich aber eher dem Mittwoch zuschreiben, wenn es zum Dienstag nicht gelingt, weitere Tiefs zu generieren. 12160, 12190 und 12220 würden dann auch erneut an Wichtigkeitgewinnen sobald der Dax die 12120 überrennt.

Fazit: Der Dax kämpft weiter gegen die Zeit. Das Ziel auf 11941 wurde zum Montag aktiviert, nun gilt es Stand zu halten und weitere Tiefs zu generieren. Dafür bedarf es in erster Instanz eines Stundenschlusses unter 12045. Weitere Zwischenetappen sind 12025 sowie 11993. Gelingt es nicht, den Dax zum Dienstag weiter zu drücken, so kann er seine Erholung noch bis 12100/12120 fortsetzen. Überrennt er die im Flug werden wieder 12160, 12190 sowie 12220 erreichbar.

Dax Analyse 22.08.2017
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …