Breaking News

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 23.07.2019

Nach dem schwachen Wochenabschluss in der Vorwoche zeigte unser Dax zum neuen Wochenauftakt nun erstmal wieder Motivation auf der Oberseite. Damit kurvt unser Dax nun weiter wie die letzten Tage korrektiv um die 12300 herum.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13065, 12850, 12700, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutral
Tendenz: seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: verhalten

Dax Analyse 23.07.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Die ersten Handelsstunden sollten im Dax zum Montag sehr entscheidend werden. Unter 12200/12190 wären 12100/12090 drin gewesen. Ohne neue Tiefs unter 12200 war erstmal mit einer Bewegungsfortsetzung zu rechnen, bei der der Dax erneut 12350/12360 anpeilen sollten und so kam es dann auch. Nach einer doch positiveren Eröffnung erreichte unser Dax die 12350 und ging dann erst einmal wieder in den Rückwärtsgang.

Kann er das Bewegungsmuster beibehalten wären dann zum Dienstag nun auch 12370 und 12400 im Rahmen des Möglich. Gelingt es unserem Dax sich erneut positiv zu behaupten, dürften weitere Hochs keine Frage sein, dort sollte man aber sehr sorgfältig agieren. Ein wiederholter Abverkauf der neuen Hochs wäre am Ende genau dem aktuellen Muster entsprechend, sodass ich einen richtigen prozyklischen Long-Trigger hier durchaus höher nun ansetzen würde und eher so oberhalb von 12435 dann sehe.

Unterhalb muss man aber sagen, dass die Risiken nun zunehmen. Bedingt durch den flachen Anstieg zeichnet sich durchaus bereits eine bearishe Flagge im Stundenchart, die bereits ab einem Unterschreiten von 12250 erste Warnsignale und unter 12200 dann auch größere Verkaufssignale ausgeben würde. Aber dafür brauchen wir dann auch Schwäche und Druck, der kam zum Montag nun aber eher nach oben raus.

Fazit: Zum Dienstag könnte unser Dax durchaus dem Bewegungsmuster seit Freitag treu bleiben und sich noch bis 12370/12400 hangeln. Diese Hochs würden dann aber sehr wahrscheinlich auch wieder abverkauft werden. Auch unterhalb von 12250 läuft der Dax bereits Gefahr durch zunehmenden Verkaufsdruck abzurutschen. Fällt er dann auch noch unter 12200/12190 wäre der Weg auf 12100/12090 dann frei.

Dax Analyse 23.07.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …