Breaking News

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 24.09.2019

Lässt sich unser Dax nun hängen? Nach einem kleinen Schwächeanfall zum Wochenauftakt ging es zumindest schon mal unter das Vorwochentief, damit wäre ein erstes Verkaufssignal gesetzt..

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830, 11692, 11480, 11350, 11270, 11220, 11101
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: positiv
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: positiv über 12490, negativ unter 12350

Dax Analyse 24.09.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 a (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Der große Verfallstag lag nun hinter uns. Dies war eine Chance sich mal zwangsfrei aus der Range der letzten Wochen zu lösen. Unter 12350 sollten wir dabei Gelegenheit bekommen die 12305/12295-12270 erneut zu attackieren. Im Falle eines Unterbietens wäre sogar Raum bis 12220/12180 sowie 12112 und 12030 frei gewesen, doch soweit ließ es unser Dax dann nicht kommen. Zwar löste er sich aus dem zwanghaften Verhalten der Vorwoche und unterbot gleichmal das Vorwochentief, doch bei 12270 fehlte dann irgendwie das anhaltende Verkaufsinteresse, sodass von dort auch im Sinne unserer Analyse erst einmal wieder eine Gegenbewegung einsetzte.

Nun gilt es zu bestätigen, zu verteidigen was zum Montag angerissen wurde. Dafür müsste unser Dax von 12360-12400 wieder nach unten wegdrehen und sich erneut versuchen unter die 12305 zu graben. Ganz so leicht dürfte das auf einen Dienstag nicht werden, aber auch nicht unmöglich. Einen Start runter bis an die 12325 könnte ich mir jedenfalls erstmal vorstellen, dann müsste sich zeigen, wie viel wirklich hinter dem Verkaufsdruck vom Montag steckt. Kommt der wieder auf, dürfte man auch nochmal die 12270 ausloten und unter der, wäre auch weiterhin dann Kurs zu nehmen auf 12220/12180 und später auch 12112.

Gelingt unserem Dax aber nach einem ggf. schwächeren Start das typische Turn-Around-Tuesday-Aufgedrehe nach oben, müsste man sehr achtsam sein, sobald er sich über 12400 schiebt. Selbst ohne vorherigen Dipp nach unten wäre ein Überbieten der 12400 mit einem Achtungssignal verbunden. Knackt der Kerl dann auch noch die 12440 nach oben, wäre der Zauber der Wocheneröffnung verflogen, das Verkaufssignal ausgekontert und schlagartig wieder eine 12600 auf den Plan zu rufen. Doch dafür muss er nun erstmal zeigen, dass er hier nicht nochmal runter will. Insofern gutes Gelingen 🙂

Fazit: Der Dienstag dürfte nun kein leichter Tag werden, auch wenn die Situation eigentlich leicht zu überblicken scheint. Zwischen 12360/12400 bestehen deutliche Abwärtsrisiken für unseren Dax erneut wegzukippen. Ziele wären erneut 12325/12270. Wird die 12270 nachhaltig unterboten, ist die 12220/12180 die nächste Station auf unserem Zettel. Steigt der Dax aber über 12400 hinaus und dann auch noch über 12440, wäre die als Kontersignal des Abverkaufs vom Montag zu verstehen und damit auch als mögliches Kaufsignal Richtung 12600. Es bleibt also spannend.

Dax Analyse 24.09.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …