Breaking News

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 25.02.2020

Das Schreckgespenst Corona hat nun Chaos-Wolken hinterlassen und uns den schwärzesten Tag seit Anfang 2018 in den Chart gezimmert. Bei dem Sentiment-Verhalten müsste man fast noch so einen Tag hinterher mit einplanen.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 14440, 14115, 13395, 13890, 13800, 13740, 13600, 13532, 13485, 13395, 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: negativ

Dax Analyse 25.02.2020
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Die Nachrichtenlage schaffte ein recht negatives Stimmungsbild. Der Corona-Virus zwang weitere Städte in die Quarantäne und nahm damit weitere Arbeits- und auch Kaufkraft vom Markt. Da unser Dax aktuell bereits einen kurzfristigen Abwärtstrend eingeschlagen hat, waren weitere Tiefs auch unabhängig der Nachrichtenlage nun erstmal wahrscheinlich. Die nächsten Stationen wären bei 13450, 13330 und 13140 auszumachen. So lautet die negative Betrachtung im gestrigen Fazit und der kam unser Dax in der maximalen Ausprägung nach. Sogar noch weit darüber hinaus. So konnten wir bereits das Gap bei 13030 schon schließen, allerdings das bei 12935 noch nicht. Da wir auch weiter im Abwärtstrend notieren, wäre nun auch zum Dienstag noch mit weiteren Tiefs zu rechnen.

Bei 12935 wäre wie gesagt noch das offene Gap, bei 12885 das letzte Tief. Da nun aber sicher einige Stopps unter der 12885 / 12800 liegen dürften macht es den Bereich dann interessant für unseren hungrigen Dax, denn dort liegt nun sein Futter. Dem Sentiment nach zu urteilen haben sich echt viele zum Montag nicht im Griff gehabt und jegliche Vernunft über Bord geworfen und bis zur letzten Minute nun dagegen gehalten. Diese offenen Positionen könnte der Markt nun also noch bereinigen. Besonders wirksam ginge das, wenn er den Dienstag sogar mit einem positiven Start eröffnet und damit alle in der Long-Absicht bestätigt und weiter anködert, dann aber zügig wieder tief hinein stürzt und sich damit die Gegenhauer bei Laune hält. Im Ergebnis könnte das schnell auch unterhalb der 12800 führen, vielleicht so 12785. Das würde schon gewissermaßen passen nun. Da im Trend aber die Beschleunigung hinten raus in der Regel zu nimmt, ist gewiss auch mehr möglich. Da sprechen wir dann durchaus schon über 12640, 13500 und 12450 die da schon zum Dienstag erreichbar wären, wenn der Dax hier einfach den Popo nicht hoch bekommt.

Auf der Oberseite hätten wir um 13060 einen ersten wichtigen Widerstand, wird der Überlaufen, wäre Platz bis 13120, eher aber noch 13200 da. 13200 wäre dann eigentlich auch ein schöner Punkt um sich nochmal richtig runter zu drehen. Geht er aber darüber, wäre die nächste Station dann bei 13300/13330 auszumachen. Dafür müsste unser Dax aber schon ordentlich Motivation auf der Oberseite an den Tag legen.

Fazit: Der Dienstag hat nun eine extrem wichtige Aufgabe. Er muss auf Tages- und Wochenebene verhindern, dass der Dax unter das Geschiebe seit November wegbricht. Passiert das nämlich bekommen wir auf den großen Ebenen kräftige Umkehr- und damit auch Verkaufssignale. Da unser Dax sich aber zum Montag durch ein nahezu überwiegendes Long-Sentiment kämpfen musste, dürfte wohl zum Dienstag mal ein Schuss unter die Tiefs kommen. Sicher durchaus auch bis 12785/12800. Das würde eigentlich passen. Kann sich der Dax dort nicht halten, wären trotzdem auch noch 12640, 12500 und 12450 zum Dienstag erreichbar. Entspannung würde unserem Dax erst oberhalb von 13060 wiederfahren. Freiwerden würde dann Erholungsspielraum bis 13120 und 13200, dort dürften bereits wieder kräftige Stöße nach unten einsetzen. Schafft es unser Dax aber auch über 13200, so wäre die nächste Station erst bei 13300/13330 wieder auszumachen.

Dax Analyse 25.02.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …