Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Dienstag, den 25.10.16
Noch kein Tradingdepot? Klick hier!

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 25.10.16

Da war es! Ein neues Jahreshoch im Dax. Wenn auch nicht von langer Dauer, hat Dax so viel Stärke aufbringen können ein neues Jahreshoch im Oktober zu generieren, ohne im August oder September auf neue Jahrestiefs zu fallen. Da kann man ruhig mal klatschen! 😉 

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute sind meiner Meinung nach:
10855, 10770 10750, 10670, 10435-10415, 10350.
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Dax sollte sich gestern von der 10735 den Fahrtwind vorgeben lassen. Darüber war Potential bis 10783 sowie 10857 und darunter Platz bis gar 10515. Dax entschied sich direkt zur Eröffnung für die obere Variante und arbeite sich somit bis zu einem neuen Jahreshoch vor: JA HALLO!!!! EIN JAHRESHOCH! 🙂 das ist schon fett. Applaus an dieser Stelle.. Mit dieser Leistung stand er aber recht alleine da.. Weder MDax, noch Dow oder S&P konnten derartiges behaupten. Lediglich der Nasdaq glänzte genau so. Da dieser aber als Musterschüler eh außerhalb der Wertung notiert, sollte sich Dax ernsthaft mal Gedanken machen, was das werden soll. Die neuen Jahreshochs fanden jedenfalls aufgrund des Umfeldes keine Anschlusskäufe, sodass wir nur knapp 13p über unserem vorherigen Jahreshoch wieder deutlich nach unten wegdrehten.

Rein nüchtern betrachtet hat Dax nun hier die einmalige Chance etwas zu verwandeln und zur Not den Weg bis zur 11000 ganz alleine zu bestreiten. Immerhin hat es beim Weg zum Jahreshoch auch geklappt. Da auch der Aufwärtstrend oberhalb von 10770 noch intakt ist, muss gesagt werden, dass Dax oberhalb von 10770 nun weiteres Longpotential relativ leichtfüßig ausnutzen könnte. Die Widerstände werden hier auf dem Niveau immer dünner und die Wahrscheinlichkeit, dass die großen Teilnehmer mit Hinblick auf ein nahendes Jahresende zu sehen müssen, das sie den Startschuss für eine letzte Rallye nicht verpassen. Diese dürften im Falle eines positiven Dax-Jahresausgangs keine zu großen Performance-Rückstand aufweisen, wenn die Kunden auch im Folgejahr noch treu bleiben sollen. Nachdem das Risiko hinsichtlich der US-Wahl und der Zinserhebung vom Tisch ist, sollte sich daher eine deutliche Erleichterung am Markt zeigen. Die ersten mutigen positionieren sich somit hier nun schon ins Rennen. Um so weiter wir nun ansteigen um so größer wird der Druck für die anderen Teilnehmer dran zu bleiben. Wer will schon seinen Kunden beichten, dass er trotz aktivem Management nur 2% plus aufs Jahr nach Kosten erwirtschaftet hat, während ein Dax bei +5% steht.

Kommen wir aber zurück zur Charttechnik. Der Ausbruch über die 10735 hat wunderbar geklappt. Auch wenn das Ziel bei 10857/10860 noch nicht abgearbeitet wurde. Dax hat, solange er über 10770 verbleibt, die Möglichkeit diesen Missstand heute noch auszugleichen um die Sache rund zu machen. Die Art wie sich Dax hingegen oben über seinem Jahreshoch verhalten hatte, bestätigt mich in meiner weiter vorsichtigen Grundhaltung. Die offenen Gaps nach unten und der träge Anstieg im Tageschart, diese massiven Abverkäufe von neuen Hochs die immer wieder auftreten...das zeigt einfach, dass seeeeehr viel Unsicherheit noch im Markt ist, die sich meistens in die Gegenrichtung der ersichtlichen Schwäche entlädt, was hier nach unten bedeuten würde.

Fällt Dax also heute unter 10770 zurück würden sich die 10704 und 10660 öffnen. Unter 10660 schlägt sich der Dax Ziele bei 10515 frei, aber soweit sehe ich ihn heute nicht abrutschen. Ich denke die 10770 werden wir unterschreiten, uns aber doch weiter über der 10735 stabilisieren um ggf. erneut das Hoch bei 10823. Die 10735 behält für mich weiter die Bedeutung die ihr zu steht. Unter 10735 muss ich nämlich den Ausbruch als Fehlausbruch werten und den Dax in Grund und Boden reden. Aber das heben wir uns mal noch auf, bis es soweit ist 😉

Also 10770 heute die Hop-oder--Marke. Darüber Chance auf 10823 und 10857 und darunter auf 10704 und 10660.

Heute stehen wieder Quartalsbilanzen an, u.a. von Apple, Caterpillar, Procter&Gamble und Under Armour. Achten Sie bitte auch 10:00 Uhr auf den Ifo-Geschäftklimaindex und 16:00 Uhr auf das CB Verbrauchervertrauen (US). Weitere Informationen finden Sie hier: Wirtschaftskalender bzw. hier: Bilanztermine.

Tradingansätze auf diese Analyse mit je 1% Risiko wären ab 08:00 Uhr z.B.:
1. Long 10515 SL 10485, Ziel 10995, TVK 10650 BE ab 10545
2. Long 10425 SL 10395, Ziel 10915, TVK 10540 BE ab 10455
3. Short 10855 SL 1010875, Ziel 10590, TVK 10775, BE ab 10820
[Dies sind keine Handelsempfehlungen sondern nur Interpretationsbeispiele. Orders sind nur heute bis bis 18:00 Uhr gültig. Offene Trades werden bis TP auch über den Tag hinaus gehalten. BE=Stop auf Einstand]

Chartlage: positiv
Tendenz: über 770 weiter aufwärts, darunter abwärts
Grundstimmung: vorsichtig

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)Dax Analyse 25.10.2016


Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Der Inhalt des Beitrages spiegelt die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

 

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Mittwoch, den 13.12.2017

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz