Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Dienstag, den 26.06.2018

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 26.06.2018

Da wurde unser Dax zum Montag aber ordentlich von der Verkäuferwelle überspült. Dennoch scheint die Bewegung recht kontrolliert und erreicht die nächste Tageschart-Zielzone bei 12300. Ob es das nun dann schon wieder war?

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13242, 13150, 13100, 13050, 12995, 12850, 12790, 12740, 12660-12648, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12000, 11908, 11830
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: Erholung denkbar

Dax Analyse 26.06.2018
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Mit dem aktiven Abwärtstrend im Nacken mussten nun zum Montag auch weitere Tiefs eingeplant werden. Dabei sollte sogar das nächste Tageschartziel bei 12300 erreichbar bleiben und es wurde erreicht. Am Zwischenziel bei 12430/12423 konnte sich unser Dax nur kurz die Beine vertreten und rutschte dann auf die 12300/12270 zurück. Bei dem Bereich handelt es sich nun um die zweite Zielzone aus unserer größeren Verkaufszone bei 13000-13200 die wir vor einigen Wochen schon im Tageschart platziert hatten. Somit wäre denkbar, dass sich der Dax an der großen Zielzone mal eine Pause gönnt bevor er sich zum letzten ausstehenden Ziel und somit auch der nächst größeren Kaufzone bei 12080 auf den Weg macht.

Die Chancen für eine Erholung zum Dienstag stehen somit gar nicht so schlecht. Wichtig ist nur, dass man die vorherrschende Trendrichtung nicht vergisst und sich dementsprechend auch in der Erwartungshaltung fügt. Grundsätzlich wäre eine Erholung nun bis an die 12550 und gar 12630 formschön und üblich. Der vorherrschende und völlig intakte Abwärtstrend besitzt jedoch die Gabe und Macht zugleich, eintretende Erholungsbewegungen jederzeit ruppig zu unterbrechen und weitere Tiefs zum Vorschein zu bringen. Zu ambitioniert und leichtfertig sollte man sich auf der Long-Seite somit nicht zwingend geben, bevor wir eindeutige Range-Absichten im Chart auslesen kennen. Wer nicht weiß wie das gemeint ist muss mal im Video bei Minute 12;33 reinschauen. Bekommt unser Dax unter 12250 nochmal Druck auf den Kessel, wären auch 12220, 12180 sowie 12112/12080 dann schnell erreichbar.

Hält er sich an den Plan dürfte er am Dienstag wohl zwischen 12450 und 12250 umher pendeln. Wichtige Zwischenziele in der möglichen Erholungsbewegung und auch darüber hinaus wären dann bei 12330, 12380, 12424, 12450, 12500, 12555 und 12630.

Fazit: Im Zweifel war sogar das nächste Tageschartziel bei 12300 erreichbar und es wurde erreicht. Hier angekommen kann sich der Dax somit durchaus mal eine Pause gönnen und in Range-Verhalten übergehen. Gelingt es unserem Freund sich über 12250 weiter zu stabilisieren so wäre einer Range in den nächsten Tagen zwischen 12180/12250 und oberhalb 12550/12630 durchaus denkbar. Für den Dienstag müsste er dafür aber erstmal klein beginnen und flach zwischen 12450 und 12250 tendieren. Sollte der Dax das vermasseln und unter 12250 weiteren Druck auf den Kessel bekommen wäre auch das letzte Tageschartziel aus der Verkaufszone von 13000-13200 dann bei 12080 erreichbar. Wichtige Zwischenmarken wären dann 12180 und 12112. Die wichtigsten Zwischenniveaus in der Erholungsbewegung liegen bei 12380, 12424, 12500 und 12550.

Dax Analyse 26.06.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also