Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Dienstag, den 28.02.17
Noch kein Tradingdepot? Klick hier!

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 28.02.17

Der wohl bedeutendste Termin der Woche steht an. Neben unzähligen wichtige Konjunkturdaten, hält Trump zum Dienstag 22:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit seine Rede vorm Kongress über die geplante Steuerreform. Doch was bringt das unserem Dax?!


Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12112, 11935, 11895, 11860, 11800, 11718, 11655, 11610/11605, 11530, 11485, 11430
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Dax Analyse 28.02.2017
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax sollte gestern das Theater vom Freitag verdauen und dabei seicht aufwärts gleiten. Nachdem die Widerstandszone bei 11860 wie geplant anlief, klappte auch der Rücksetzer bis zur Zone zwischen 11803 und 11792. Selbst der darauf folgende Anstieg konnte initiiert werden, erreichte aber sein Ziel noch nicht.  Dem sollte sich Dax nun also zum Dienstag widmen.

Sobald das geschafft ist, wird alle Welt darauf warten, was Trump zu berichten hat. Vor dem Kongress wird dieser seinen Etatentwurf zum neuen Steuergesetz präsentieren. Bisher ist noch nicht all zu viel durch gesickert, das macht das ganze etwas unberechenbar. Der Finanzminister verkündete bereits, dass man wohl an Sozial und Gesundheitsleistungen vorerst nichts herangehen werde. Man munkelt etwas, dass Trump einen alten Entwurf zur BTA von Kollege Paul Ryan aufgreifen könnte, den er ja eigentlich nicht so mag, das Vorhaben sein Leitbild aber bestens untermalt. BTA steht dabei für Border Tax Adjustement. Es ist ein Instrument mit dem Steuererleichterung für exportierte Güter bewirkt werden können, zu Lasten der Besteuerung von Importen. Dies wiederum würde Produkte Made in Amerika für die Amerikaner, im Vergleich zu Produkten aus dem Rest der Welt, wieder attraktiver machen und grundsätzlich den Export wieder antreiben. In Folge dessen, soll nach Trumps Vorstellungen die amerikanische Industrie wieder aufblühen und somit mehr Arbeitsplätze anziehen. Aber gewiss ist es nicht, dass Trump diesen Weg einschlägt. Überraschungen sind hier definitiv nicht auszuschließen. Überraschungen die sich auch auf die Märkte auswirken können.

Ich würde daher von Dienstag zu Mittwoch keine offenen Positionen halten. Ich fürchte mich dabei weniger vor einem Abwärtsgap, als vor einem richtig dicken Aufwärtsgap. Grundsätzlich wäre charttechnisch beides möglich. Schauen wir uns die amerikanischen Indizes an, sieht es eher nach einem dicken Aufwärtsgap aus, die Lage im Dax ist hingegen etwas zwielichtig. Die zögerliche Aufwärtsbewegung wirkt hier noch etwas unbeholfen, sodass der Dax charttechnisch durchaus ordentlich auf die Mütze bekommen könnte. Potentiale hätte dieser bis 11500, 11430 und der Zone bei 11350/11320, sobald er die 11720 nachhaltig unterbietet.

Solange er aber über 11720 verweilt und das favorisiere ich momentan noch, sollte Stück für Stück die nächsten Widerstände oberseitig angegriffen werden. Die nächste Zone findet sich bei 11910 bis 11929 und dann kommt nur noch 11970. Kann auch die 11970 überwunden werden, steht einer Eroberung der 12000 nichts mehr im Wege.

Vieles davon dürfte für den Dienstag noch nicht von Relevanz werden, da wir voraussichtlich weiter ruhig in Wartestellung verharren. Doch falls hier wer ebenso über die Möglichkeit verfügt auch noch nach 22:00 Uhr im Dax zu handeln, müssten die Zonen auch bei einem Überraschungseffekt, an Wirkung behalten.

Fazit: Ich rechne für Dienstag mit weiterem Seitwärts/Aufwärts bis uns Trump dann ab 22:00 Uhr in die nächste Dimension befördert. Tendenz momentan noch ungewiss, nach Bauchgefühl eher nach oben.

Dax Analyse 28.02.2017
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Videos die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Montag, den 21.08.2017

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …