Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Dienstag, den 28.03.2017
Noch kein Tradingdepot? Klick hier!

MORGENANALYSE zum Dienstag, den 28.03.2017

Der Funke Hoffnung verpuffte bereits zur Börseneröffnung, als Dax mit einem kräftigem Downgap startete. Anschlussverkäufe blieben hingegen aus, wohin will der Gaul denn nun, ist hier jetzt die Frage?!

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12231-12220, 12180, 12112, 12078, 12055-12050, 12030, 11970, 11910, 11890, 11860-11850
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutral bis bearish
Tendenz: seitwärts
Grundstimmung: zurückhaltend

Dax Analyse 28.03.2017
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Die Prognose zum Sonntag gestaltete sich gewissermaßen als schwierig, wir hatten einen Abwärtstrendbruch der bullishe Fortsetzung versprach sowie eine Bewegungsform die dynamische Abwärtsbewegung folgen lassen sollte. So hatten wir uns hier dann bei der 50/50 Chance für ein Abkippen mit Kursziel auf 11900 entschieden.

Bereits im außerbörslichen Handel bestätigte sich dies und brachte uns ein kräftiges Abwärtsgap zu Tage. Dem Abwärtsgap hätten dann prinzipiell weitere Tiefs folgen sollen, doch was kam war nur ein weiteres Tief auf 11915. Dies macht die Situation nun zunehmend interessanter, da sich Käufer und Verkäufer hier offenkundig die Klinke aus der Hand reißen. Bereits seit Donnerstag sehen wir nun derartige Unstimmigkeiten im Chart die sich auch zum Montag noch nicht säubern konnten. Vermutlich wissen die Herren selbst nicht, was es werden soll?!

Unterstellen wir dem Chaos hier nun ein gewolltes System, sollte man vorsichtig an den nachbörslichen Anstieg zum Montag herangehen. Gut denkbar, dass wir einfach so weiter machen wie seit Donnerstag und dieses stabilisierend wirkende Signal negieren, indem wir zum Dienstag erneut in die Tiefe eilen. Der Chart lockert sich jedenfalls erst einmal wieder auf, wie auch schon zum Freitag, gebracht hatte uns das aber nur fallende Kurse. Ob die Motivation der charttechnischen Irritation hier wirklich im Votum für die Gesundheistreform von Trump steht, wird sich daher zeigen. Ich vermute viel mehr, dass man den Markt durch diese Muster versucht ein wenig zu bereinigen, um dann einfacher und geballter in eine Richtung deutlich auszubrechen, richtig rauszuknallen quasi. Da kommt ein bisschen Trouble auf der Nachrichtenseite natürlich wie gerufen.

Schauen wir aber noch einmal ins Detail. Gelingt es dem Dax sich weiter aufwärts zu bewegen, wäre zwischen 12050 und 12078 mit deutlichem Widerstand zu rechnen. Über 12080 entspannt sich die Situation und Dax eröffnet sich die Ziele auf 12180 und 12220-12231. Fällt er hingegen deutlicher zurück, wäre es erforderlich die 11903 noch sauber abzuarbeiten.

Fazit: Die Erholungsbewegung zum Montagabend darf och mit Skepsis gesehen werden. Erst über 12080 lockert diee Situation wieder deutlich auf. Fällt Dax zurück, müsste er die 11903 noch suaber abarbeiten. Widerstände auf dem Weg dahin wären bei 11975 und 11945 auszumachen.

Dax Analyse 28.03.2017
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Freitag, den 20.10.2017

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …