Breaking News

MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 01.08.2019

Unser Dax wird langsam zum richtigen Geduldsspiel. Als sich Powell zur Pressekonferenz aber äußert schwach präsentierte verlor man mal kurz die Nerven und schickte den Dax auf ein neues Wochentief. Ob das nun neue Verkäufer rein saugt?! Oder kann sich unser Dax halten?!

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13065, 12850, 12700, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: Spannung erkennbar, kann auch volatil Seitwärts entladen

Dax Analyse 01.08.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Wichtig war zum Mittwoch, ob unser Dax unruhig bleibt und stärkere Stöße vorwiegend nach unten einlegt, oder sich stabilisiert. Bei weiter unruhigen kräftigen Stößen sollte im Zweifel noch mit einem Erreichen von 12000, 11910, 11830 und gar 11700 gerechnet werden. Zuvor waren die Erholungschancen aber gar nicht so schlecht, sodass 12190 bis gar 12245/12270 drin waren. Am Ende reichte unserem Dax schon ein knappes Überwinden der 12200 um sich dann wieder nach unten wegzudrehen. Dabei konnten wir nun auch eine dritte Abwärtsfolge sehen die sich wieder recht dynamisch entlud, vom Ausmaß dann aber doch eher geringerer Natur war. Und das wird nun schon interessant.

Denn man muss bei aller Neutralität die wir hier als Analysten an den Tag legen müssen auch sagen, dass es im Grunde unterhalb ein Fehlausbruch war. Der Dax konnte die neuen Wochentiefs nicht halten und hat sich doch schon deutlicher über die letzten Tiefs zurückgezogen. Sogar eher genau auf das Eröffnungsniveau aus dem Xetra-Handel. Damit konnten wir zum ersten Mal in der aktuellen Abwärtsbewegung seit 12600 sehen, dass der Markt neue Tiefs nicht mehr wegverkauft und das schafft nun auch zum Donnerstag nochmal Erholungschancen.

Dabei könnte durchaus nochmal der Ursprung des impulsiven Abgangs vom Mittwoch als Ziel dienen. Eine 12200/12220 wäre damit zum Donnerstag nun erstmal nicht als ungewöhnlich anzusehen. Ggf. gelingt unserem Dax dabei sogar nochmal ein neueres Hoch (vielleicht 12245) über dem vom Vortag, was dann aber sicherlich auch erstmal wieder zurück gedrängt werden dürfte. So jedenfalls erstmal die Möglichkeiten auf der Oberseite.

Fällt unser Dax hingegen auch zum Donnerstag in Ungnade und nochmal deutlicher unter 12100, wären dann 12005 sowie aber auch 11910 und 11830 die folgerichtigen nächsten Ziele die dann erreicht werden könnten. Dabei gilt es aber sehr feinfühlig darauf zu achten, wie die Tiefs vom Markt angenommen werden. Reißen die Tiefs nach unten ist das bearish und begünstigt prozyklische Shorts. Reißen die neuen Tiefs aber unmittelbar nach oben, würde das Schnäppchen-Käufer identifizieren und damit noch vorhandenes Kaufinteresse, was sich gut zum Kontern eignet.

Fazit: Das nicht wegverkaufte neue Tief zum Mittwoch steht nun ein wenig im Kontrast und schafft erneut Erholungsspielraum. Gelingt es unserem Dax sich zum Donnerstag stabil zu halten, wäre sogar nochmal 12200/12220 erreichbar. Scheitert unser Freund hier aber und fällt erneut prägnant unter 12100 zurück und die reicht hier bereits als Trigger, wäre unten mit einer Fortsetzung Richtung 12005 zu rechnen. Bringt der Dax dabei noch richtig dynamische Stöße mit rein, wäre gar mit 11910 und 11830 zu rechnen.

Dax Analyse 01.08.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …