Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 02.03.17
Noch kein Tradingdepot? Klick hier!

MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 02.03.17

Neue Jahreshochs im Dax, das gibt Grund zu feiern! Also nicht lang schnacken und Kopp in N..Nee da bring ich wohl was durcheinander 🙂 Aber hier einfach zuzugreifen und mitzufeiern, sollte der Stimmungslage nicht negativ entgegen wirken. 


Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12290, 12231-12220, 12112, 12050, 11935, 11895, 11860, 11800, 11718, 11655
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutral
Tendenz: seitwärts / aufwärts
Grundstimmung: aufwärts

Dax Analyse 02.03.2017
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax sollte sich gestern zur 11900 begeben um das overnight-Hoch im regulären Handel abzubilden und sich dann mühsam zur 11945 schieben um sich dort am Ausbruch zu versuchen. Das Ziel des Ausbruches sollte dann 12112 sein. Von "mühsam" war dann keine Spur zu sehen und so kam es recht zügig zum Trendbruch, der dann weitere Anschlusskäufe folgen ließ. Aus  Sicht der Bullen ein gelungener Tag.

Da ich immer mal wieder in den Foren lese, dass es nun fallen muss, weil hier etwas schon weit gelaufen sei, möchte ich gern mal ein Loch in den Horizont bohren und aufzeigen, dass dort die Welt nicht aufhört. Damit man das Risiko hier nicht zu einseitig betrachtet. Schauen wir uns z.B. die Performance der Jahre 1993 und 1997 an, zeigt sich, dass der Dax auch im Stande ist mal 45% aufs Jahr zurückzulegen. Also von Anfang Januar bis Ende Dezember +45%. Das hat er bereits 2x praktiziert. Rechnet man den Dax vom Veröffentlichungsjjahr 1988 auf den damalige Index der "Börsen-Zeitung", welche bereits seit 1959 ausgewählte Hot-Stocks in einem Index redaktionell zusammen bündelte, zurück, käme sogar noch ein 66% Anstieg in 1985 mit hinzu. Nun könnte man meinen die Wahrscheinlichkeit für drei derartig krasse Jahre wäre recht gering, die Anzahl der großen Aktiencrashs können Sie hingegen genauso an einer Hand abzählen. Geben wir also dem Dax mal gedanklich Raum 45% dieses Jahr zurückzulegen. Eine grüne Monatskerze nach der anderen, so wie 1993 und 1997, so könnte der Dax im Dezemeber bei 16675 stehen! Sechzehntausendsechshundertundfünfundsiebzig..Ja, bäääääm!!!...Übrigens sahen wir 2012 plus 30% und in 2003 plus 40%..  lassen Sie sich das also bitte noch einmal auf der Zunge zergehen! Ich will nun nicht sagen, dass wir hier 45% ununterbrochen bis Dezember in die Luft springen, ich denke jedoch dass das Risiko auf der Oberseite oft zu lax gesehen wird.

So wie bekommen wir jetzt die Kurve zur Charttechnik zurück? ..Kurve.. ok, geschafft. Dax sollte sich mit Trendbruch bis 12112 begeben. Dort sind wir bisher nur knapp vorbei geschrammt. Die 12112 sollte also zum Donnerstag noch gerissen werden. Je nach Marktstimmung wäre dann auch denkbar, dass wir uns seeeeeehr viel Zeit lassen, uns hier überhaupt vom Fleck wegzubewegen. Nach solchen starken Trendtagen sehen wir oft einen trägen und langweiligen Handel. Gelingt es die 12112 zu überwinden kommt meine nächste relevante Zone dann erst bei 12220 bis 12231 wo noch ein offenes Xetragap auf seinen Close warten.

Unterhalb werden nun die 12030 und die 11980 zu Unterstützungen. Tiefer sollte der Dax zum Donnerstag meiner Meinung nach nicht kommen. Und wenn doch, bekommt die 11940 dann eine Schlüsselfunktion, da man unterhalb von 11940 eine etwas ausgiebigere Korrekturbewegung erwarten müsste. Aber wie bereits betont, wird das momentan nicht favorisiert.

Fazit: Es wird erwartet, dass Dax den Donnerstag nun ruhig angehen lässt und sich in eine Seitwärtskonsolidierung begibt. Eine 12112 könnte noch oberseitig abgearbeitet werden. 12030 und 11980 bietet nun einen Support von unten. 

Dax Analyse 02.03.2017
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Videos die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

 

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Dienstag, den 12.12.2017

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …