Breaking News

MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 08.02.2018

Unser Dax scheint wohl etwas zu fett zu sein, um hier den Phönix aus der Asche zu vollziehen. Zum Mittwoch lässt er sich jedenfalls doch etwas mehr gehen. Einfach noch zu viel Verkaufsdruck der den Markt hier nach unten drückt. Das könnte somit auch einen nervösen Donnerstag mit sich bringen.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13242, 13100, 12970, 12790, 12740, 12660-12648, 12270, 12112, 12070, 11955, 11863, 11804, 12250, 11100
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: aufwärts/seitwärts
Grundstimmung: neutral

Dax Analyse 08.02.2018
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Vom großen Rücklauflevel bei 12620-12660 ausgehend drehte der Dax nun unmittelbar zum Start gut ein und rutschte per Abwärtsgap sogar nochmal deutlich unter die Ziele bei 12553 und 12479. Letztendlich konnte er sich dann beim Xetraschluss vom Vortag bei 12413 fangen. Die wichtige 12343 wurde nicht erreicht. Vom Xetragapclose bei 12413 ausgehend schaffte es unser Dax dann tatsächlich auch noch das offene Future-Gap bei 12648 zu schließen und bekam dort wieder richtig Druck auf die Räder. Das Gap von 12648 ausgehend können wir den Japanern zu schreiben die zum Mittwoch miserabel in den Handel gestartet sind. Leider hat sich deren Situation nun chartseitig nicht wirklich verbessert, sodass ein erneuter schwacher Start im Dax nicht auszuschließen ist.

Insgesamt trübt der Mittwoch nun doch die Aussichten etwas ein. Von der Kraft aus dem Dienstag war dann gar nicht mehr so viel zu sehen, da immer wieder kraftvolle Stöße nach unten das Chartbild durchzogen. Mühevoll hochgezogen und kraftvoll runter getreten würde wohl beschreibend ganz gut passen. Daher sollte man sich weiterhin die Situation hier bewusst machen in der wir uns momentan befinden. In einer technischen Erholung des beschleunigten Abwärtstrends. Somit weiterhin eine heiße Kiste in der man seine Schäfchen lieber im Trockenen wahren sollte.

Oberhalb gewinnt die 12650 nun deutlich an Bedeutung. Sollte es der Dax tatsächlich noch ein weiteres Mal dorthin schaffen, so würde er sich dort eine Entscheidungszone bauen, für die er sich vermutlich auch noch einen dritten Kontakt einholt. Schafft er es dann darüber so hellt sich die Situation etwas auf. Aber das muss auch erstmal geschafft werden. Momentan riecht es eher danach als wolle man das Tief bei der 13413 nochmal austesten. Ein kurzes überreißen wäre dabei durchaus denkbar bi vielleicht 12390, dann bestünden sogar nochmal Anstiegschancen, außer der Dax stellt sich direkt per Stundenschluss dann unter die 12390. Dann wäre auch eine weitere Eskalation unten raus denkbar. 12270, 12112, 12080 sowie 12000, 11800 und 11690 wären bei einer erneuten Eskalation dann schnell erreichbar.

Fazit: Zum Mittwoch zeigten sich nun wieder deutlicher die Risiken die im Markt momentan noch vorherrschen. Immer wieder kraftvolle dynamische Stöße nach unten störten permanent die mühevollen Erholungsbewegungen, sodass man sich auch zum Donnerstag weiterhin auf alles gefasst machen muss. Unterhalb ist der Bereich um 12413-12390 nun interessant für erneutes Aufdrehen. Kippt die Marke, kann der Dax schnell auch wieder weiter nach unten eskalieren. Ziele wären dann bei 12343, 12270, 12080 und ferner bei 11800 sowie 11690. Nur wenn es dem Dax gelingt oberhalb die 12650 rauszunehmen kann er hier wieder etwas klären und die Karten auf Seiten der Bullen besser stellen.

Dax Analyse 08.02.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …