Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 09.08.2018

MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 09.08.2018

Hilft denn bitte mal jemand unserem Dax da von der Stelle? Weder vor noch zurück ging es nun die letzten Tage, sodass die Motivation der Marktteilnehmer hier nun deutlich abnahm. Das Ergebnis war nun ein sehr träges zur Seite geschiebe. Wann es nun wohl endet?

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13242, 13150, 13100, 13050, 12995, 12850, 12790, 12740, 12660-12648, 12550, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12000, 11908, 11830
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutral bis negativ
Tendenz: Seitwärts
Grundstimmung: negativ aber sehr kritisch.

Dax Analyse 09.08.2018
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Mittwoch hatte unser Dax gute Chancen oben nochmal was zu versuchen. Dies vermied er aber. Unter 12645 sollte man besser einen Gap-Close bei 12605 und ein erneutes Anlaufen der Schlüsselstelle bei 12570/12550 einkalkulieren. Auch dem kam unser Dax nicht wirklich nach. Zwar gelang der Gapclose bei 12605 nach dem Unterbieten der 12645, die 12570 konnten aber nicht erreicht werden.

Somit verstärkt unser Dax die Seitwärts-Orientierung der letzten Tage. Ich rate dennoch zur erhöhte Achtsamkeit. Rein musterseitig ist die Bewegung reif um jederzeit schlagartig mit sehr großen Sprüngen das korrektive Verhalten der letzten Wochen aufzulösen. Dafür muss auch nicht zwingend ein politischer Impuls folgen.

Trigger-Punkte für ein Auflösen der bisherigen Bewegung liegen bei 12540 und 12740. Unter 12540, bzw. sogar schon unter 12580 kann der Dax direkt los beschleunigen und aus dem Stand Tempo aufnehmen. Die Ziele lägen dann bei 12424-12400 und sogar tiefer. Rafft er sich nochmal hoch auf ein neues Hoch bei 12740, wäre auch dort eine deutliche Beschleunigung nach oben denkbar, bei der dann 12800, 12880 und mehr zügig erreichbar wäre. Solange er aber dazwischen bleibt, bekommen wir sehr wahrscheinlich ein weiteres Herumgeschiebe um die 12620/12650.

Fazit: Man sollte weiterhin das Risiko nicht unterschätzen, dass aus einer Auflösung des übergeordneten Musters resultieren dürfte. Unterhalb von 12540 bzw. schon ab 12580 kann unser Dax den Trend zum Brechen bringen und sich Richtung 12400 auf den Weg machen. Zwischenstationen wären dabei 12530 und 12490. Momentan ist das aber nur Risikokalkulation, der Markt spricht aktuell noch 'seitwärts' und zeigt hier noch keinen Drang zur Auflösung. Sollte sich der Dax also über 12600 fangen, wären im Sinne der Seitwärtsbewegung sogar nochmal 12700 und mehr denkbar. Bricht der Dax aber aus, erwarte ich deutlich mehr Trenddynamik.

Dax Analyse 09.08.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.