Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 11.10.2018

MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 11.10.2018

Armes Daxilein. Das gab richtig Aua zum Mittwoch.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12660-12648, 12550, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: große Trendzüge aktiv

Dax Analyse 10.10.2018
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Ganz egal was wir hier gestern in der Analyse formuliert hatten. Das haben wir hier nicht kommen sehen. Zwar hatten wir bis vor kurzer Zeit noch im Tageschart die großen langen Pfeile abwärts bis 11616/11500 gerichtet, aber mitnehmen konnten wir daraus nun leider auch nicht wirklich viel. Und so dürfte es sicher auch den meisten gegangen sein, so schnell wie er hier nun runter radierte ist, ist es fast in 100% der Fällen so, dass da aus dem privaten Umfeld kaum jemand mit dabei ist und sich die Algos hier heiß traden. Aber nun schauen wir mal auf die Chartsituation.

Unser Dax erreicht hier nun bei 11616 ein mir sehr wichtiges Tageschart-Ziel, welches nach dem Hochlaufen von 12100 ausgehend dann ableiten ließ. Da wir aktuell aber Null-Komma-gar-keine Umkehrsignale zeigen, muss man hier sogar noch mit weiteren Tiefs rechnen. Auf dem Zettel habe ich unterhalb noch 11500 und dann eine doch sehr wichtige Zone zwischen 11430 und 11360, aus der sich der Dax auch durchaus nochmal fangen kann. 'Fangen kann' ist da auch das richtige Stichwort. Im Ziel sollte unser Dax nun die nächsten beiden Tage erstmal eine Stabilisierung versuchen. Bei so panischen Zügen, kann sonst ein losgerollter Stein auch schnell noch weiter als gedacht rollen, aus dem Wochenchart ließe sich da sogar ein Ziel von 11040 ableiten. Von Gegenbewegungen möchte ich eigentlich noch gar nicht sprechen. Bei den vielen Schieflagen die hier nun entstanden sind, dürfte der Abwärtsdruck noch eine Weile anhalten.

Einsetzende Erholungen an die 11704, 11750, 11800 oder gar 11875-11906 dürften somit deutliche Verkäufe anlocken und nochmal ordentlich nach unten reagieren. Startet unser Dax deutlich tiefer als 11600 in den Handel, wären auch 11650-11680 noch als Widerstand hinzuzufügen.

Fazit: Nach dem Umkehrsignal vom Vortag nutzt der Dax seine Chance um sich mal richtig nach unten durchzuwühlen und stellte hier eine Kerze in den Chart die seines Gleichen sucht. Da wir noch keine Umkehrsignale haben ist erstmal mit weiteren Tiefs zu rechnen. 11500, 11430, 11360 wäre z.B. noch direkt erreichbar. Darunter wäre das nächste Ziel aus dem Wochenchart dann erst bei 11040 auszumachen. Erholungsversuche dürften bei 11700, 11750, 11800 sowie 11875-11910 wieder deutlicher abdrehen.

Dax Analyse 10.10.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Montag, den 22.10.2018

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …