Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 13.12.2018

MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 13.12.2018

So langsam die Gefährlichkeit unserer Bären hier zu verblassen. Nahezu niedlich wirken deren Bemühungen aktuell, sodass es unseren Dax noch Stück für Stück nach oben saugt..

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574, 10430, 10116, 9928
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: Seitwärts/Aufwärts
Grundstimmung: 11010/11050 wird spannend

Dax Analyse 13.12.2018
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Mittwoch war eine Erholungsfortsetzung nun durchaus schwieriger. Sollte sich der Dax aber über 10880 heben können, waren dann auch 10960 und 11010/11050 abzuleiten. Erwartet hätte ich zwar eher die andere Richtung, aber bereits mit seinem Start und der Verteidigung seines Gap-Closes konnte der Dax dann punkten und auch die 10880 überwinden. In einem Rauschzustand hechtete er sich dann wie ein Blitz an die 10960 und scheiterte dann an deren nachhaltigem Überwinden. Ok, ok, schalten wir den Ironie-Knopf mal auf 'aus und sagen es wie es ist: das war ziemlich lahm. Da ist einem fast die Glühweintasse aus der Hand gerutscht, während sich der Dax Stück für Stück weiter vorarbeitete. Aber man muss ihm das trotzdem hoch anrechnen. Er hat sehr nachgiebig sich damit nun letztendlich über 100 Punkte vom Vortageshoch nach oben vorarbeiten können.

Damit steht einem Erreichen des nächst größeren Zieles oben bei 11010/11050 nicht mehr viel im Weg. Im Grunde sogar gar nichts. Sobald der Dax den Sprung über die 10960 dann schafft, wären hier ein Abklatschen der alten Tageschart-Tiefs denkbar. Deutlichere Abwärtsreaktionen sollte man dabei dann durchaus einplanen, da die Niveaus nun kleine Bären-Bastionen sind. Im Bereich um 11010/11050 würden nun jene mit offenen Schieflagen nämlich die Gelegenheit bekommen, diese noch zu entledigen, bevor der Dax wieder weiter und tiefer im Trend fällt. Somit können wir an dem Niveau dann auch sehr gut messen, wie die Marktteilnehmer hier so orientiert sind. Kippt der Dax nämlich an der 11010/11050 dann mit genug Schmackes weg, wären locker auch nochmal 10585/10570 erreichbar. Schneidet er aber nach oben durch wie Butter, würde die offenbaren, dass die Kursfantasie bei den Marktteilnehmern die Kurse bewegen, nicht mehr auf der Unterseite zu finden wäre. Weitere Erholungsziele bei 11200 und 11330 würden dann in den Fokus rücken.

Aber genug mit dem Blick nach oben, so viel dürfte zum Donnerstag ja gar nicht relevant werden. Solle sich unser Dax z. B. nun direkt nach unten vorarbeiten, rechne ich eigentlich schon damit, dass es unseren Freund hier durchaus bis in den Bereich um 10830/10800 drücken dürfte. Diese Unterstützung eignet sich dann nochmal gut um den Dax hochzudrehen, schafft er es von dort nicht, wären 10760/10740 sowie 10650 dann interessant. Den Fokus würde ich aber schon auf 10830/10800 setzen.

Fazit: Zum Donnerstag kann unser Dax nun schon den Sprung an die markanten Tiefs bei 11010 und 11050 wagen. Dafür müsste er sich nur über 10960 hinausdrücken. Die beiden Tiefs haben dann durchaus das Zeug unseren Dax richtig zurückzuwerfen. Da bräuchte er schon deutlichen Zug um die auszuspielen und sich ein Folgeziel auf 11200 zu aktivieren. Drückt es unseren Dax nach unten raus, vor oder nach dem Erreichen von 11010 wäre unterhalb die Bereich um 10830/10800 sowie 10760 dann sehr interessant um unseren Dax wieder mit etwas mehr Schwung nach oben aufzudrehen.

Dax Analyse 13.12.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Montag, den 21.10.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …