Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 14.02.2019

MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 14.02.2019

Mit dem gleichen Quatsch wie zum Vortag konnte sich der Dax nun noch einmal ein paar Meter Höhe ermogeln. Aufwärtsgap und zack zur Seite. Ob er das nun mal umgekehrt hinbekommt?!

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574, 10430, 10116, 9928
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: Neutral bis negativ
Tendenz: seitwärts/abwärts
Grundstimmung: Erholung könnte nun abdrehen

Dax Analyse 14.02.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Grundsätzlich war eine Fortsetzung der Erholung zum Mittwoch denkbar. Dabei waren weitere Ziele bei 11185/11210 sowie auch 11300/11315 auszumachen. Die erste Station konnte erreicht werden und das auch schon unmittelbar zum Start. Das traurige dabei war dann aber, dass das Hoch dieser Eröffnungskerze ganztägig auch nicht mehr überboten werden konnte. Damit befindet sich der Dax auch noch weiter auf der favorisierten Route vom Vortag und könnte nun wirklich noch etwas abdrehen. Denn dezente Schwäche kroch ihm nun schon immer mal unter den Rock.

Meines Erachtens wird der Start dabei schon recht wichtig. Treibt es unseren Dax zur Abwechslung mal unten und nicht oben hinaus, wären nochmal 11123/11100 erreichbar. Dieser Bereich stellt auch weiterhin wie zum Vortag eine wichtige Support-Zone bereit. Erst wenn dieser Bereich nachhaltig unterboten wird, aktiviert sich der Dax dann Ziele auf 11010 und tiefer. Wir sollten aber gewiss auch mal einen Blick von etwas weiter auf das Muster auf Stundenebene werfen.

Schaut man nämlich ganz nüchtern auf das Ergebnis des Mittwoch, so lässt sich durchaus ein steigendes Dreieck identifizieren und die haben in der Regel viel Druckkraft, wenn sie nach oben, in einer aktiven Aufwärtsbewegung, auflösen. Sollte der Dax also nicht wie gewünscht unten raus agieren, so würde er sich über 11220/11210 den Ausbruch aus seinem Dreieck aktivieren, der ihn dann unmittelbar an die 11245, 11270 und die Zone um 11300-11330 befördern würde. Das nächste Ziel darüber wäre dann 11380-11400 und selbst die wäre im Übertreibungsfalle, bei Auflösen des Dreiecks dann oberhalb erreichbar.

Fazit: Zum Donnerstag könnte uns der Wind nun mal von der anderen Seite entgegen wehen. Dabei könnte es den Dax durchaus nochmal in die starke Unterstützungszone bei 11123/11100 treiben. Die ist durchaus kräftig und nicht leicht zu knacken. Knackt sie aber doch, wären 11010 in der Folge erreichbar. Treibt unser Dax aber nicht unten raus, sondern nach oben, zerbricht er ab 11210/11220 dann ein steigendes Dreieck nach oben. Auch das würde deutliches Potential freisetzen. 11245, 11300-11330 und gar 11380-11400 wären dann erreichbar.

Dax Analyse 14.02.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Freitag, den 07.06.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …