Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 14.11.2019

MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 14.11.2019

Zum Mittwoch hat unser Dax nun in den Sand geworfen. Doch richtig negative Stimmung wollten die Amerikaner zum Nachmittag dann nicht mehr so wirklich sehen und zogen die komplette Kiste wieder aus dem Sand, sodass wir nun einen Hanging Man mal wieder in den Tageschart reinstellen.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13600, 13395, 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: positiv
Tendenz: Seitwärts
Grundstimmung: Weiterhin interessante Rücksetzerzone im Tageschart

Dax Analyse 14.11.2019
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax bestätigte mit einem neuen Jahreshoch den Aufwärtstrend. Bei einer Vermeidung des Doppeltops hätte er bei stabiler Haltung über 13250 dann durchaus 13360/13400 und mehr erreichen können, doch bei einem abrutschen unter 13250 hinweg, war Platz bis 13200/13170 vorhanden und den nutzte unser Dax nun zum Mittwoch komplett aus. Ein weiterer kleines Nebensatz aus dem Fazit war aber auch noch wichtig. Sollte unser Dax da unten nicht wegkommen, hätte er zum Donnerstag ein GO unten raus zumarschieren. Zwar klappte der Rest ganz gut, doch dieses - nicht wegkommen - wollte er uns dann doch nicht bringen.

Sehr sehr deutlich zog sich unser Dax sogar mit den Amerikanern dann nochmal nach oben, was nach dem neuen Wochentief aber den Kratzer am Knie auch nicht wettmacht. Das zeigt sich nun auch im Tageschart mit einem Hanging Man, der zur Vorsicht mahnt. Erneute Kursabgaben wären da nun gar nicht so unwahrscheinlich. Der Verkaufsdruck war jedenfalls zum Mittwoch nun so spürbar wie schon lange nicht mehr, auch wenn die Ausdauer erstmal noch nicht für mehr reichte. Damit haben wir nun im Grunde aber eine recht schöne Ausgangslage für den Donnerstag.

Sollte es unserem Dax nämlich gelingen die gezeigte Schwäche gänzlich auszukontern, wäre ab einem Überwinden der 13300 dann ein klares Kaufsignal gesetzt mit Kursziel auf erstmal 13360 / 13400 mit dem Potential auf mehr. Drückt sich der Schlawiner aber doch wieder nur unter 13250 nach unten weg, sollte man ihm nun mehr Platz einräumen. Eine 13190/13170 wäre in jedem Falle erstmal eine erste gute Anlaufstation. Kippt er danach dann weiter, sind auch 13110 zum Donnertag erreichbar.

Fazit: Zum Donnerstag muss unser Dax nun die sehr spürbare Schwäche vom Vortag ausgleichen, ansonsten läuft er Gefahr hier vermehrt runter gezogen zu werden. Er bräuchte daher zeitnah ein Überbieten der 13300 um nach oben Kaufsignale zu aktivieren Richtung 13600/13400. Sollte ihm da nicht gelingen und er wieder unter der 13250 abgleiten, wäre dann die 13190/13170 eine sehr interessante Anlaufstelle. Knallt er sogar darunter würde sich Platz bis 13110 und tiefer freilegen.

Dax Analyse 14.11.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Montag, den 16.12.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …