Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 15.11.2018

MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 15.11.2018

Unser Dax stand zum Mittwoch nun ordentlich unter Strom. Runter, hoch, runter, hoch, runter...ein Wechselbad der Gefühle. Mit einem glücklichen Händchen waren da ordentlich Punkte zu holen, doch einfach war die Bewegung gewiss nicht.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12660-12648, 12550, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: übergeordnet negativ
Tendenz: Seitwärts
Grundstimmung: Zurückhaltend

Dax Analyse 15.11.2018
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Also normalerweise beginnen wir die Analyse immer mit dem Zitat der der letzten Analyse und der Gegenüberstellung was der Dax dann daraus machte, heute spare ich mir das, da man es kaum in Worte fassen kann. Unser Dax stand förmlich unter Strom und schlug zwischen 11310 und 11550 sehr volatil um sich. Bedingt durch die starken Kauf- und Verkaufsinteressen oszillierte unser Dax dadurch einfach nur Seitwärts um die SMA 20 im Tageschart herum (mittleres Bollinger Band).

Somit zeigt der Markt ein sehr starkes Interesse auf beiden Seiten auf, da muss man dann durchaus schon mal eine mögliche Dreieck-Bildung in Betracht ziehen, die dann ggf. erst nach dem Verfall oder bei Neuigkeiten aus Italien nach unten oder oben ausbricht. Ich plane daher für den Donnerstag durchaus eher ein Range-artiges Verhalten ein, bei dem sich der Dax nochmal zwischen 11350 und 11550 etwas zur Seite windet.

Sollte unser Freund aber nach unten los spurten, wären unterhalb durchaus auch 11200/11100 dann erreichbar. Schafft er es per Stundenclose oben über die 11550, was ich Stand hier eher als am unwahrscheinlichsten einstufe, wären dann 11600 und 11650 erreichbar. Innerhalb der Range erfreuen sich aktuell immer wieder 11390, 11445 und 11475 besonderer Reaktionsfreudigkeit.

Fazit: Die Interessen prallen im Dax weiterhin extrem intensiv aufeinander. Eine Frontenverhärtung und dadurch resultierende Dreieck-Ausbildung muss daher durchaus in Betracht gezogen werden. Dabei steht unserem Dax nun zwischen 11350 und 11550 eine recht geräumige Range zur Verfügung um sich auszutoben. Ein Überwinden der 11550 würde dann Platz bis 11600, 11650 und ferner auch 11900 eröffnen. Ein Unterbieten der 11350/11300 würde Raum bis 11200, 11100 und ferner auch 10800 geben. Es bleibt also weiterhin sehr spannend im Dax. Die Frage ist nur wer den Knoten dann zum Platzen bringt. Die Italiener oder der Verfall am Freitag?! 🙂

Dax Analyse 15.11.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Donnerstag, den 13.12.2018

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …