Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 16.03.17
Noch kein Tradingdepot? Klick hier!

MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 16.03.17

Die Kür ist geschafft, der letzte Akt vollendet. Nun stehen alle Fans parat und wollen neue Jahreshochs feiern, ob Dax auch liefern kann?

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12290, 12231-12220, 12112, 12054, 12035-12030, 11910, 11890, 11860, 11820, 11800, 11718, 11655
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: positiv
Tendenz: aufwärts (Falle?!)
Grundstimmung: vorsichtig mit erwartetem Seitwärts

Dax Analyse 16.03.2017
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax sollte sich zum Mittwoch tendenziell weiter aufwärts bewegen. An der 12030 sollte er sich beweisen um sich im Anschluss dafür zu qualifizieren, weitere Regionen einzunehmen. Der Erstanlauf zum Vormittag scheiterte dann 1,5p vor der besagten 12030 und sorgte für eine deutliche und vor allem sehr nervige Pause. So handelte der Dax gar über mehrere Stunden in einer Range von 10 Punkten.

Wir hatten nun zum Dienstag aufgeführt, dass es durch das vorab-hochdrehen, schwieriger hoch zu wird und genau das bestätigte er uns nun an der 12030 bzw. kurz davor. Auch konnte die FOMC-Entscheidung keinen direkten Ausbruch generieren. So gelang es dem Dax erst wesentlich später im Abendhandel, sich über den Downtrend hinweg zu setzen. Eigentlich merkwürdig, wenn man die Aktion von 11930 im Hinterkopf behält. Kaufpanik sieht jedenfalls anders aus 😉 .. Kurz um: Der Ausbruch aus dem Downtrend ist zwar geschafft, muss nun aber nun auch bestätigt werden. Mit neuen Hochs und weiter steigenden Kursen. Charttechnisch ist die Vorlage Bombe! ..Wir könnten nun völlig ungestört nach oben durchrammeln, neue Jahreshoch reißen und die 12112 überrennen. Aber irgendwie überkommt mich das mulmige Gefühl, dass dies nicht so einfach wird wie es scheint.

Die FED hat jedenfalls wie erwartet die Zinsen weiter erhöht. Grundsätzlich sollte dies den Dollar stärken, wirkte sich aber zum Mittwoch genau entgegengesetzt der Logik auf das Währungspaar aus. So stieg nämlich nicht der Dollar, sondern der Euro. In der Regel  gilt ein starker Euro eher als schädlich für unseren exportorientierten Daxi, was ihm nun zum Donnerstag ein paar Steine vor die Füße wirft. Ebenso sollte der große Verfall zum Freitag auch nicht vernachlässigt werden.

Fazit: Ich möchte daher noch nicht zu viel Euphorie über den erfolgten Trendbruch äußern. Erst wenn es gelingt die 12078 rauszunehmen und auch neue Jahreshoch zu generieren, können die Korken krachen. Solange bin ich skeptisch und favorisiere einen nochmaligen Rücklauf in die Range bis etwa 11980. 

Dax Analyse 16.03.2017
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Hinweis gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Mittwoch, den 18.10.2017

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …