Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 21.03.2019

MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 21.03.2019

Ja ups, da hat unser Dax aber keine Lust mehr gehabt. Das Glyphosat hat ihm hier regelrecht die Motivation abgewürgt. Aber nicht nur die Bayer zeigte sich zum Mittwoch von der Schattenseite, auch andere Schwergewichte strauchelten ziemlich stark, besonders auch BMW. Und nun? Alle Chancen schon vertan?

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574, 10430, 10116, 9928
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: positiv
Tendenz: seitwärts/abwärts
Grundstimmung: Chancen oben raus noch nicht ganz vom Tisch

Dax Analyse 21.03.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Eine Trendfortsetzung war zum Mittwoch recht nahe liegend, doch unser Dax startet schon extrem schwach in den Tag hinein. Auch im weiteren Verlauf konnte er sich dann nicht wirklich fangen. So schrieb ich zwar gestern, dass der Dax unterhalb durchaus schwieriger greifbar wird, da er die guten Rücklauf-Niveaus (11770 & 11735) bereits zum Vorabend schon angelaufen hatte, aber das er sich so schwach gibt, hätte ich dann auch nicht gedacht. So wurde sogar unterhalb der Shorttrigger unter 11635 aktiviert, der nun Ziele bei 11500/11480 offen legt.

Und damit gehen wir nun in den Donnerstag hinein. Im Grunde muss man sagen, solange der Dax unterhalb des Triggers bleibt, kann er sich nun durchaus bis 11500/11480 abgleiten lassen. Aus dem Tageschart ginge sogar Potential bis 11300/11250 heraus, fände ich zum Donnerstag nun aber doch etwas zu übertrieben.

Oben raus ist unser Dax aber noch nicht ganz abzuschreiben. Sollte er sich zum Start besinnlich zeigen und von dem Pullback-Niveau da auf Stundenebene (siehe Kontakt im Stundenchart mit der roten Flagge), unmittelbar nach oben ziehen und sich per Stundenclose wieder über 11610/11620 legen, kann unser Dax den gestrigen Tag wieder zurück abwickeln. In dem Falle wäre dann 11690/11700 die erste Anlaufzone, darüber hinaus 11750. aber dafür brauchen wir zwingend wieder einen close über 11610/11620, vorher plane ich persönlich weitere Tiefs ein.

Fazit: Unser Dax hat sich zum Mittwoch dezent ins Bein geschossen. Sollte er also weiter unterm Short-Trigger verweilen, drohen weitere Abgaben bis 11500/11480. Darunter wären die nächsten Ziele bei 11430 und 11300 auszumachen. Nur wenn es unser Dax schafft, den Pullback der alten Flagge auszuspielen und sich wieder direkt über 11610/11620 zu heben, kann er dem versuchen zu entgehen und sich an Rückläufe bis 11690/11700 sowie 11750 machen.

Dax Analyse 21.03.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Freitag, den 19.07.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …