Breaking News

MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 23.01.2020

Unser Dax hat seine schwere Geburt geschafft und ein neues Allzeithoch gesetzt. Glückliche Eltern sehen aber anders aus und unser Dax der wird eher enttäuscht hinab getrieben.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13600, 13532, 13485, 13395, 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: positiv
Tendenz: seitwärts/ aufwärts
Grundstimmung: positiv über 13500, negativ unter 13370

Dax Analyse 23.01.2020
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Mittwoch sollte man umso höriger sein, wenn der Dax doch wieder über 13560 ansteigt. 13600/13630 bis gar 13700 und 13800 waren in der Folge möglich. Doch aufpassen sollte man trotzdem am Allzeithoch immerhin ist es der markanteste Widerstand im Chart gewesen. Es war daher sehr wichtig wie sich der Dax da oben verhält und ich muss sagen, dass das anfangs eigentlich gar nicht so schlimm aussah, im Tagesergebnis nur aber vor allem eines ist: enttäuschend. Da muss unser Dax zum Donnerstag nun echt aufpassen, dass ihm da die treuen Anleger nach den nervigen letzten Wochen nicht noch ganz Reißaus nehmen.

Kippt unser Dax nämlich noch weiter ab und damit auch unter 13470, wäre dann ein Erreichen von 13400 durchaus denkbar. Viel mehr würde er in dem Moment dann aber in eine kleine überverkaufte Übertreibung übergehen und könnte sich leicht auch noch die 13360 oder gleich 13300/13255 schnappen. Es wird also spannend zum Donnerstag.

Kann sich unser Dax halten, müsste er hoch zuerst einmal wieder das Kino vom Vortag aufarbeiten. Erste wichtige Station wäre dann um 13550/13560. Dort könnte er nämlich bereits schon wieder nach unten abdrehen und sich weiter tiefer legen. Schafft er es die Zone zu überwinden, wäre dann 13600 der nächste Anlaufpunkt, aber dafür bedarf es dann schon auch etwas Schwung auf der Käuferseite. Da braucht es nun wieder kräftige grüne Kerzen um hier etwas Überzeugung zu setzen. So wie unser Dax zum Mittwoch nämlich aus dem Handel raus ist, läuft er eher Gefahr, dass man da noch was auf den Deckel drauf haut. Gut schaut das nun nicht wirklich aus, was er hier ab dem Allzeithoch fabriziert hat.

Fazit: Zum Donnerstag muss unser Dax nun ordentlich aufpassen, dass man ihn hier nach dieser Lachnummer vom Mittwoch nicht wegverprügelt. Sollte unser Dax sich unter 13470 legen, wären da für mich dann deutliche Risiken vorhanden. Im Grunde könnte man den Dax nämlich auch recht tief abstrafen. Ziele wären dann 13400, 13360 und sogar 13300 sowie 13255. Um diese Situation zu deeskalieren müsste unser Dax nun wieder über die 13515 per Stundenschluss. Schafft er das wären nochmal Rückläufe an die 13550/13560 denkbar und schafft er das wären dann sogar noch 13600 denkbar, aber wie gesagt, dafür sollten wir nicht unter 13470 abtauchen und vor allem wieder über 13515 hoch arbeiten.

Dax Analyse 23.01.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …