Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 27.07.2017
Noch kein Tradingdepot? Klick hier!

MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 27.07.2017

Da hat unsere Yellen aber nicht den Nagel getroffen und lieber auf die Nuss gehauen. Nun zeigt sich auch, was eine solch zerwurstete innere Struktur für Folgen haben kann. Gut sieht es ja nun nicht aus für unseren Dax.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12530-12515, 12470, 12395, 12375, 12315, 12280, 12250, 12112, 12078, 12030, 12940, 12925, 12840
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: abwärts

Dax Analyse 27.07.2017
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Der Dax sollte es zum Mittwoch ruhig angehen lassen und brav auf die FED warten. So ganz klappte das nicht ganz, da die 09:00 Uhr Kerze nach oben und nicht nach unten ging. Aber genau diese Kerze markierte dann die Range für den restlichen Tag. Gefangen zwischen 12323 und 12253. Nur ein kurzer Ausreißer der bei 12344 wieder eingefangen wurde sprang da aus dem Bild. In Folge der Zinssitzung kam unser Dax dann aber nochmal ordentlich runter und bekam hier ordentlich auf die Nüsse. Kontaktierte sogar noch die untere Rangebegrenzung und generierte ein neues Tagestief. Nun steht meiner lange propagierten Abwärtsbewegung dann auch nichts mehr im Wege.

Die Tage hatten wir schon mehrfach der krüppeligen Aufwärtsbewegung ein Ende unterstellt und den Dax nieder geredet. Nun bekommt er erneut eine mega Steilvorlage. Hop oder Top heißt es nun also zum Donnerstag. Wahrscheinlich starten wir sogar mit einem Abwärtsgap in den Handel und ziehen unsere Bahn Richtung 12112. Alles andere wäre dann wieder aus der Kategorie: großes Kino. Denn die Steilvorlage ist ziemlich attraktiv. Nutzt er die nicht, dann ist er krank. Was letztendlich einen Anstieg Richtung 12600 zur Folge hätte. Es gibt aber noch eine Möglichkeit wie Dax diese Offensichtlichkeit charttechnisch sauber umgehen kann und zwar durch einen vorherigen Rücklauf an die 12315/12323, um von dort aus dann zu krepieren und elendig vor die Hunde zu gehen.

Fazit: Die Chancen stehen gut, dass unser Dax zum Donnerstag einen ordentlichen Krater schlägt. Dabei wären 12110 erreichbar. Er brächte dafür aber ein Abwärtsgap und anschließend direkten Druck auf der Leitung. gelingt das nicht, müsste er einen Umweg über 12315 nehmen, von der aus er ebenfalls dynamisch vor die Hunde gehen kann. Die Steilvorlage ist da. Nun muss er sie nutzen. Tut er das nicht, dürften das so einige Bullen in den Markt locken, die ihn dann am Freitag in die Höhe (bis 12600) katapultieren!

Dax Analyse 27.07.2017
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Dienstag, den 22.08.2017

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …