Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 28.02.2019

MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 28.02.2019

Unser Dax erscheint von Tag zu Tag immer müder. Müde im Aufwärtstrend. Neue Hochs waren zum Mittwoch nun Fehlanzeige, neue Verlaufstiefs hingegen auch. Ob der Monatswechsel daran nun etwas ändern kann?! Die Chancen stehen eigentlich nicht schlecht 🙂

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574, 10430, 10116, 9928
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutral bis gar fast wieder positiv
Tendenz: Seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: Ausbruch wird mittelfristig entscheidend

Dax Analyse 28.02.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Die Trendtendenz ist auch weiterhin aufwärtsgerichtet. Trotz sichtbarer Trendschwäche in Form abnehmenden Kaufinteresses, immer kleinerer Kerzen und immer flacherer Hochs, bleibt unser Dax oben raus aufgrund der Tageschart-Lage jederzeit schlagbereit die nächsten Ziele bei 11570, 11630-11650 und 11695-11700 anzugreifen. So hieß es gestern im Fazit und im Grunde können wir das nun auch fast wieder 1:1 übernehmen, denn unser Dax hat nichts geschafft zum Mittwoch. Sich einfach nur auf die faule Haut gelegt und von der einen Seite auf die andere geschoben.

Damit bleibt es auch weiter dabei, oberhalb jederzeit Ausbruchschancen. Insbesondere oberhalb von 11480 mit Zielen bei 11570, 11630-11650 und 11695-11700. Unterhalb Fokus auf 11430/11390 könnten dann entweder zur Long-bereinigung führen die uns dann oben in den Break-Out lässt, oder dann mit Dynamik die Verkeilung auflösen. Ziele lägen dann bei 11330-11300 sowie 11250/11245. Schafft er weder oben noch unten signalwirksame Kerzen droht im Zweifel aber einfach ein weiterer Seitwärtstag. Da wir Donnerstag haben, sicher aber mal wieder mit etwas mehr Bewegungsintensität.

Fazit: Die Trend-Tendenz bleibt weiter aufwärtsgerichtet. Trotz sichtbarer Trendschwäche in Form abnehmenden Kaufinteresses, immer kleinerer Kerzen und immer flacherer Hochs, bleibt unser Dax oben raus aufgrund der Tageschart-Lage jederzeit schlagbereit die nächsten Ziele bei 11570, 11630-11650 und 11695-11700 anzugreifen. Erst wenn unser Dax unter 11430/11390 zurückfällt, könnte sich die Verkeilung aus der Stundenebene dynamisch entladen und ihn bis 11330/11300 bzw. gar 11250/11245 führen. Das müsste dann aber auch erstmal initialisiert werden. Solange er weiter nur rumeiert, im Zweifel einfach weiter seitwärts.

Dax Analyse 28.02.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Montag, den 15.07.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …