Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Freitag, den 01.02.2019

MORGENANALYSE zum Freitag, den 01.02.2019

Da kam unsere Zündung aber dann doch direkt in the face. Nur mit der Nachhaltigkeit haperte es dann gewaltig. Unser Dax strickt sich nun ein sich weitendes Dreieck auf Stundenebene. Wie er das wohl aufgelöst bekommt?!

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574, 10430, 10116, 9928
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: Chartlage aufgehellt oberhalb von 10960
Tendenz: technisch betrachtet auch weiterhin noch Aufwärts
Grundstimmung: Vorsichtig bis positiv

Dax Analyse 01.02.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Im Grunde stand unser Dax durchaus in den Startlöchern für eine größere Bewegung und eine Auflösung des Geschiebes. Einfach um eine lange Kerze in den Tageschart zu stellen aber die kam nicht. Mit seinem Ausbruchsversuch über der 11250 sollte er durchaus 11330-11350 erreichen können, aber er scheiterte. Und er scheiterte richtig. Wir hatten geschrieben, dass er im Falle eines Scheiterns dann durchaus bis 11000/10960 abgestraft werden dürfte, aber auch das schaffte er nicht und drehte sich bereits an der 11050 wieder nach oben auf. In der Erholungsbewegung hatte der Dax dann einen Zielkorridor um 11160-11200 den er bereits zum Abend schon abarbeiten konnte.

Damit geht unser Dax eigentlich mit einer offenen Hand in den Freitag hinein. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sich die Marktteilnehmer ordentlich irritiert vom Donnerstag zeigen und nun auf neue Signale warten. In der Regel entstehen aus solchen Situationen gerne auch Seitwärts-Formationen wie Dreiecke. Ich würde oben den Bereich um 11235-11255 und unten den Bereich um 11123-11100 als Eckpunkte für ein mögliches Dreieck festmachen.

Später und insbesondere nächste Woche wird dann schon ziemlich interessant. Vor genau einem Jahr stürzte sich der Dax von Anfang Februar ausgehend gut 1500 Punkte in die Tiefe, ich denke wir könnten da auch einfach nur etwas Respekt und damit verbundene Absicherungsgeschäfte sehen. Das Muster in dem der Dax schwimmt, lässt sich aktuell noch positiv einordnen, gibt ihm unten aber Raum bis 11000. Erst darunter klappen dann die Falltüren auf, die Richtung 10600/10400 zeigen. Löst der Dax hingegen die 11300 nach oben auf, sind dann auch 11430, 11600 und mehr ableitbar.

Fazit: Zum Freitag dürfte sich der Markt nun erstmal sortieren müssen, nach der Säuberungsaktion vom Donnerstag. Ein Dreieck zwischen 11235/11255 und 11123/11100 könnte ich mir dabei ziemlich gut vorstellen. Dann muss sich einfach zeigen, wie der Markt nun auf die Ausschläge vom Donnerstag reagiert. Steckt er sie weg, macht er sich oben frei. Knickt er ein, sollten eine 11000/10960 unten gewiss mit eingeplant werden.

Dax Analyse 01.02.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Montag, den 19.08.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …