Breaking News

MORGENANALYSE zum Freitag, den 02.11.2018

Tanzt unser Dax hier nun oben raus, oder war es das bereits schon wieder? Ein größeres Ziel wurde immerhin schon erreicht…

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12660-12648, 12550, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: Seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: erstes großes Erholungsziel abgearbeitet

Dax Analyse 02.11.2018
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Eine Fortsetzung der Erholung war auch zum Donnerstag weiter möglich. Erreichbar waren 11490 und darüber hinaus dann auch 11535 sowie 11560-11580. Dies gelang dann auch. Mit einem Hoch bei 11575 konnte der Dax somit auch die letzte Zone noch bedienen. Wir hatten weiterhin gestern mit aufgeführt, dass durch den Monatsauftakt auch mit schizophrenen Zügen im Dax gerechnet werden sollte, da sicher einige strategische Positionierungen getätigt werden. Ganz so schlimm wie erwartet kam es nicht, aber für einen deutlichen Rücklauf bis fast zum Tagestief nach der Abarbeitung bei 11560-11580 reichte es dann doch.

Somit hat unser Dax ein erstes großes Erholungsziel seit dem Doppelboden bei 11050 erreicht. Die Erholung als solche hätte darüber hinaus durchaus noch Potentiale bis 11800 und 12100, darf aber auch zwischendurch immer mal unterbrochen werden. Da nun das erste Ziel im Kasten ist, wäre somit ein kleiner Rücksetzer völlig ok. Idealerweise sollte dieser dann zwischen 11320 und 11285 wieder nach oben aufdrehen und sich auf den Weg zur 11800 machen. So und eben diesen Rücksetzer könnte unser Dax nun bereits zum Freitag schon initiieren und dann über den Montag noch ziehen. Im Erstanlauf dürften somit zum Freitag dann 11388-11350 relevant werden, sobald der Dax unter der 11430/11415 abtaucht.

Zeigt der Dax aber zum Freitag keinerlei Schwäche im Handel und drückt sich auch nochmal über die 11490 heraus, wäre ein weiteres Hoch über 11575 ableitbar. Idealerweise dreht unser Dax dabei dann bereits bei 11580-11600 wieder ab. Persönlich erwarte ich unseren Dax aber eher mit Bewegung auf der Unterseite.

Fazit: Nach der Abarbeitung des ersten Erholungszieles bei 11560/11580 sowie des Gap-Close an der 11535 darf sich unser Dax nun durchaus auch mal ein Pause gönnen und sich nochmal in den Bereich um die 11300 fallen lassen. Zum Freitag wären 11388-11350 erreichbar. Eine kurzfristige und deutliche Reaktion plane ich dabei durchaus ein. Auf der Oberseite kann unser Dax die 11580 nochmal in Angriff nehmen, wenn er die 11490 nochmal nach oben aufgehebelt bekommt. Ganz so einfach dürfte das aber auf einen Freitag nun nicht werden.

Dax Analyse 02.11.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …