Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Freitag, den 03.05.2019

MORGENANALYSE zum Freitag, den 03.05.2019

Wie ein Tänzer auf dem Seil windet sich unser Dax um den zunehmenden Verkaufsdruck herum und bekommt sich trotzdem gehalten. Das Gescharre von Donnerstag kündigt nun einen baldigen Ausbruch an. Momentan dominiert aber noch keine Seite...

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12424, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: noch positiv
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: heiße Zone hält noch Stand

Unser Dax startet erneut mit Warnsignalen in den Donnerstag. Entscheidend sollte dabei die die 12300. Darüber war es ein Leichtes 12375 und mehr zu erreichen, während unter 12300 dann12260/12250 auf dem Plan standen. Im Nachthandel öffnete unser Dax zum Donnerstag nun schon mit deutlichem Abwärtsgap, auch über den Future, was ihn außerbörslich schon an der 12260 indizierte. Im tagesverlauf hingegen gelang es ihm sich über 12300 zu halten und dort auch aufzudrehen, was Potentiale bis 12375/12400 freilegte. Dies konnte erreicht werden und damit auch das außerbörsliche Hoch bei 12400 vom Feiertag nochmal bestätigt werden.

Mit deutlicher Volatilität hat man zum Donnerstag wesentlich mehr Druck wahrnehmen können. Auch größere Positionen auf der Verkäuferseite waren dabei markant wahrzunehmen. Stärker noch als die ganzen letzten Wochen, aber dennoch kam unser Dax auch immer wieder hoch und konnte die abgaben neutralisieren. Das ist schon stark. Da stellt sich nun die Frage wer hier die bessere Ausdauer hat. Da muss ich den Bullen durchaus zusprechen, dass die das Ding hier trotz aller Warnsignale gut gehalten bekommen, selbst bei stärkerem Abgabedruck bei den Amerikanern.

Sollte sich der Dax zum Freitag nun auch weiter über der 12300 halten, ist auch weiterhin bei erneutem Aufdrehen oben raus 12400 und auch 12424/12450 ein attraktives Terrain. Man sollte aber so langsam vorsichtig werden, sobald der Dax oben oder unten aus der Deckung schlägt. So wie sich der Typ hier aufschaukelt, wird der wohl bald mal wieder für ein paar hundert Punkte ansetzen und auch mal wieder ein paar Trendtage durchjagen. Ist ja fast schon zu selbstverständlich, dass er sich immer wieder zur 12315 zurückfindet. Unterhalb wäre unter 12300 nochmal 12260/12250 drin und darunter dann 12220 bis 12180. .

Fazit: Unser Dax steht weiterhin positiv im Trend, hat aber mit dem außerbörslichen Tief um die 12260 zum Donnerstag einen weiteren Knacks in den Trend gehauen und damit auch ein weiteres Warnsignal generiert. Die 12300 bleibt aber weiterhin eine brauchbare Signalmarke. Bleibt der Dax oberhalb der 12300 kann ein erneutes Aufdrehen durchaus bis 12400 und auch 12424/12450 reichen. Stellt sich der Dax dort stabil raus, sollte man durchaus ein paar Punkte Eskalationsspielraum einplanen, bis gut und gerne 12500 oder auch 12595. Unter 12300 sind 12260/12250 wichtig und darunter dann 12220 bis 12180.

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Freitag, den 06.12.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …