Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Freitag, den 06.12.2019

MORGENANALYSE zum Freitag, den 06.12.2019

So langsam wird es wieder etwas rutschiger auf dem Parkett. Da sollten die nächsten Schritte wohlüberlegt sein, sonst könnte unser Dax hier schnell den Halt verlieren….

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13600, 13395, 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutral bis negativ
Tendenz: seitwärts/abwärts
Grundstimmung: vorsichtig

Dax Analyse 06.12.2019
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax hatte zum Mittwoch einen wichtigen Rücklaufbereich angelaufen. Die Zone um 13170, 13190 und 13220 war da etwas gefährlicher. Sollte sich der Dax von der Zone nach unten drehen waren zunächst 13115 und 13090 erreichbar. Ggf. sogar 13060. So stand es gestern zumindest im Fazit. Hält man sich die vielen politischen News vom Donnerstag vor Augen könnte man meinen, dass hier alles unkoordiniert von Nachricht zu Nachricht lief. Blenden wir die aber mal aus, müssen wir sagen: Chapeau Dax, das war ziemlich sauber.

Sowohl die 13170 war oben gleich zum Morgen ziemlich knackig angelaufen, als auch die 13115 die dann folgte. Selbst der Platzer oben raus landete punktgenau an der 13190 und drehte sich dann runter bis zur 13060. Damit war im Grunde fast alles im Kasten, was man hätte technisch ausspielen können. Politische News hin oder her. Zum Abend hat unser Dax den Tag nun mit einer deutlich roten Tageskerze geschlossen und damit die Erholungsbewegung recht ruppig unterbrochen. Sollte der so nervös bleiben, könnte ich mir nun zum Freitag auch durchaus noch etwas Theater vorstellen.

Zeigt er sich also unterhalb von 13100 weiter schwach und sehr nervös, sollten noch 13035 und 13000/12995 eingeplant werden. Beide könnten unseren Kollegen hier gut ausbremsen, schaffen sie das aber nicht, wäre das Wochentief um 12926 nochmal auszukramen. Um dahin zukommen müsste er allerdings durch die 13000 gleiten, wie durch Butter, ansonsten würden dort schon leichte Reaktionen bestimmt deutlicher Anschluss-Potentiale aktivieren. Das gilt sogar auch über 13100. Sollte sich der Dax zum Freitag nämlich oben raus winden, wären 13115, 13150 und dann 13190/13220 wieder erreichbar.

Fazit: Das ist eine ganz schön wacklige Geschichte hier diese Woche im Dax. Auch zum Donnerstag wirkte unser Kumpel wieder deutlich nervöser. Sollte er unter 13100 Schwäche zeigen, wären 13035 und 13000/12995 noch erreichbar. Dort müsste er sich dann beweisen. Fällt die 13000 zum Freitag, könnte das schon etwas ungemütlich werden. Folgeziel wäre dann erneut das Wochentief auf 12926. Zeigt er aber Bereitschaft sich zu stabilisieren und aufwärts zu streben, müsste er sich wieder über 13100 kämpfen um die Lage etwas zu deeskalieren. 13150 und auch 13190/13220 wären dann auch wieder als Erholungsziele ins Auge zu fassen.

Dax Analyse 06.12.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Mittwoch, den 29.01.2020

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …