Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Freitag, den 07.09.2018

MORGENANALYSE zum Freitag, den 07.09.2018

Nachdem sich der Dax zum Donnerstag weiter kontrolliert gab, steht nun die Frage auf, ob hier nochmal richtiger Wellengang rein kommt, denn die Zoll-Thematik zwischen den USA und China steht nun zum Freitag ganz besonders im Fokus. Da kann es durchaus nochmal holprig werden.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13242, 13150, 13100, 13050, 12995, 12850, 12790, 12740, 12660-12648, 12550, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12000, 11908, 11830
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: übergeordnet negativ
Tendenz: seitwärts/abwärts
Grundstimmung: Zurückhaltend

Dax Analyse 07.09.2018
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Donnerstag durften nun weitere Tiefs aufgrund der anhaltend schlechten Chartlage nicht ausgeschlossen werden. So sind 12005 und 11960/11970 durchaus direkt noch erreichbar gewesen erreichbar. In der Zone um 11970 wäre dann durchaus eine Stabilisierung denkbar, nutzt der Dax diese nicht, so konnten auch Erschöpfungswellen einsetzen. Die kamen aber nicht. Mit einem leichten Überschuss konnte er sich somit an der 11960/11970 fangen und ganz dezent stabilisieren. Bewirkt hat das allerdings noch nichts. Der Chart sieht weiterhin katastrophal aus.

Sollte Trump den Markt hier nun mit seinen Zöllen gegen China zum Freitag verärgern, sind die Erschöpfungswellen dann nicht mehr auszuschließen. 11908, 11860, 11830, 11800, 11700 und gar 11616 wären dann unterhalb definitiv erreichbar. Ggf. sogar schon mit kräftiger Gap-Eröffnung. Viel muss der Markt dafür gar nicht machen, er muss einfach im aktiven Trend bleiben.

Um die zum Donnerstag favorisierte Route nun noch fortsetzen zu können muss sich unser Dax in jeden Falle wieder über 12000 etablieren und am besten auch über 12030, die ist nämlich nun von unten kommend auch ein harter Widerstand. Gelingt das wären 12090 nochmal erreichbar. Die nächst größere Zone darüber wäre dann bei 12130/12140 auszumachen, aber das erscheint schon recht weit gegriffen für die aktuell doch eher sehr schlechte Verfassung die er hier zu Tage trägt.

Fazit: Nun steht die Zoll-Thematik zum Wochenausklang nochmal richtig im Fokus. Trendseitig haben wir jede Menge Eskalationspotential auf der Unterseite, wenn sich der Dax verliert und auch zum Wochenausklang weitere Verlaufstiefs generiert. Ich möchte eigentlich gar keine konkreten Marken nennen, da er auch im Panik-Modus einfach irgendwo in die Landschaft spiken kann. Das können dann 11860, 11830, 11800 oder gar 11700 und 11616 werden. Daher sollte man sehr vorsichtig bleiben. Um eine Erholung und somit die Fortsetzung unserer favorisierten Donnerstags-Route anzugehen, müsste er nun aber die 12000 zurückerobern. Sogar die 12030 muss überrannt werden um Platz bis 12090 und mehr zu schaffen.

Dax Analyse 07.09.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Montag, den 19.11.2018

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …