Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Freitag, den 07.10.16
Noch kein Tradingdepot? Klick hier!

MORGENANALYSE zum Freitag, den 07.10.16

Während Dax noch bis Mittag dynamisch abdreht, war der Nachmittag trotz interessanter Termine ermüdend und mit einem Wort zusammenfassbar: "LAAAANGWEILIG". 

Guten Morgen.
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Dax sollte: "Über 10620 und vor allem über 10647 [..] Ziele bei 10707 und 10744 aktivieren.". Die 10647 wurden zum Xetraopen direkt erreicht, konnten aber nicht überwunden werden. Auch die untere Begrenzung bei 10470 wurde gestern nicht erreicht. Somit bleibt Dax weiterhin in seiner Seitwärtsphase gefangen. Hier kann weder markante Schwäche noch markante Stärke unterstellt werden, da er weder fällt noch steigt.

Durch die Tatsache, dass die Tiefs nun aber steigen während die Hochs auf gleichem Niveau notieren, muss den Bullen mehr Ausdauer unterstellt werden. Warum? Weil die Bullen zu immer höheren Kursen bereit sind den Dax aufzukaufen, während die Bären gerade mal auf gleichem Niveau aktiv bleiben und dann aber in der Abwärtsbewegung an Durchschlagskraft verlieren. So entstehen grundsätzlich auch steigende Dreiecke, was hier nicht ganz undenkbar wäre.

An der Tatsache ändert das aber erstmal nichts, lediglich an den Wahrscheinlichkeiten. Nach wie vor gilt somit: über 10647 bzw auch mit nachhaltigem Überwinden von 10620 muss von einer Bewegung bis 10690/10707 und vor allem 10744/10750 ausgegangen werden. Von wo aus sichdie Bären nochmals gesammelt formieren können um ihre Interessen zum Ausdruck zu bringen.

Weiterhin bleibt dennoch wirksam: wenn Dax unter 10470 zurückfällt, aktiviert er sich die Ziele bei 10420/10415 und 10360.  Signalgeber für den Weg zur 10470 wäre die 10538. Mit Unterbieten der 10537 muss mit einer 10470 gerechnet werden. Sowohl die 10420 als auch die 10360 wirken dann recht stabil und könnten somit auch als antizyklische Einstiegspunkte genommen werden.

Achten Sie bitte 14:30 Uhr auf Ihre Positionsgröße, wenn die NFP (non-farm-payrolls) veröffentlicht werden. Die NFP haben in Amerika in den letzten Monaten verstärkt an Einfluss gewonnen, da sich die FED hinsichtlich der Zinsveränderungen schwerpunktmäßig mit an den Arbeitsmarktdaten orientiert.

Tradingansätze auf diese Analyse mit je 1% Risiko wären ab 08:00 Uhr z.B.:
1. Long 10360 SL 10330, Ziel 10740, TVK 10450, BE ab 10395
2. Long 10420 SL 10390, Ziel 10740, TVK 10525, BE ab 10395
3. Short 10740 SL 10770, Ziel 10170, TVK 10620, BE ab 10680
[Dies sind keine Handelsempfehlungen sondern nur Interpretationsbeispiele. Orders sind nur heute gültig. Offene Trades werden bis TP auch über den Tag hinaus gehalten. BE=Stop auf Einstand]

Chartlage:  neutral bis bullish
Tendenz: aufwärts
Grundstimmung: gelangweilt

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)Dax Analyse 20161007-1


Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Der Inhalt des Beitrages spiegelt die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Donnerstag, den 14.12.2017

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz