Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Freitag, den 09.08.2019

MORGENANALYSE zum Freitag, den 09.08.2019

Na da klettert wieder einer recht mutig die Wand hinauf. Drücken wir ihm mal die Daumen, dass er sich auch auf einen Freitag gut festhalten kann 😉

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830, 11692, 11480, 11350, 11220, 11101
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: aufwärts
Grundstimmung: Erholung im Gange

Dax Analyse 09.08.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Donnerstag war eine Range wie zum Mittwoch durchaus denkbar. Dabei sollte unser Freund mal oben und mal unten über die Ränder schauen und kleine Fehlsignale generiert. Aufpassen sollte man dann nur, wenn er sich wirklich nachhaltig über 11750 oder unter 11550 schiebt da dann deutlich Spielraum entstünde. Ja, unten wollte unser Dax zum Donnerstag nun aber nicht so richtig ran. So brachte er zwar oben den kleinen Flop über die 11750 als Fehlsignal wieder direkt nach unten wegverkauft, konnte sich dann aber fangen und das erste Ziel bei 11830 schon kassieren.

Damit steht nun die Erholung glasklar auf dem Silbertablett. Bereits losgerannt und auch schon ein gutes Stück gelaufen. Ich habe heute mal im Video den 2000er Crash etwas detaillierter im Replay-Modus kommentiert. Wer die 30 Minuten hat, sollte sich das schon mal anschauen. Nicht ich sagen will, dass wir uns aktuell im Crash befinden, sondern viel mehr, weil das was da besprochen wird unheimlich gut die Natur des Marktes wiederspiegelt. Das permanente Laufen zwischen "ich glaube er fällt ins Bodenlose" und hin zu "nicht mehr lang und wir sehen wieder neue Jahreshochs". Das ewige auf und ab der Märkte, einfach mal am Verlauf von 2000-2003 durchgesprochen.

Und genau dieses auf und ab stellt nun die nächsten interessanten Punkte im Chart bereit. Zu gestern war nun zunächst nur eine Stabilisierung erkennbar, die tatsächliche Erholung wird erst jetzt zum Donnerstag nun so offensichtlich, dass sie auch der letzte dann wahrgenommen hat, daher sollte man schon langsam mal wieder nach Erholungszielen Ausschau halten, da der Kerl dann sicherlich auch bald wieder mal zurückschnellen könnte. Erholungsziele wären oberhalb nun noch am offenen Gap bei 11908 und bei 12005 auszumachen. Darüber zieht sich dann eine wirklich interessante Zone bis 12100 die sich dann schon wieder sehr gut eignen würde um später wieder nach unten wegzudrehen.

Auch der Freitag könnte hier natürlich schon in die Suppe spucken, aber das glaube ich bald gar nicht. Die Freitage waren dieses Jahr doch immer eher für Überraschungen auf der Oberseite gut. Dabei war das typische Verhalten ein eher schwächerer Start, ein deutliches Holpern bis über den Xetra-Start hinweg und dann so ab frühem Vormittag dann ein Aufdrehen bis in den Abend hinein. Unten würde ich ihm für diese Show Puffer bis 11670 einräumen. Alles was dann tiefer geht, wäre eher als deutliches Kontersignal zu werten, welches dann bis 11550, 11430 und auch 11350 wirken könnte. Gelingt es dem Dax sich vor 11670 wieder nach oben aufzudrehen, stehen ihm dann oberhalb von 11830 noch die 11900 und auch die 12005 oben zur Verfügung und das auch schon zum Freitag! Insofern muss man die Tendenz hier kurzfristig schon aufwärts ansehen, auch wenn er etwas schwächer reinkommt.

So und bevor wir nun zur Zusammenfassung kommen möchte ich nochmal aufs Seminar hinweisen. Wir haben nun nur noch 3 Plätze frei und es sind auch nur noch sieben Wochen bis es schon so weit ist. Wer teilnehmen möchte kann sich gerne unter folgendem Link einbuchen: -> Link-hier klicken <- Wenn Sie dann im Bestellverlauf unter 'Gutscheincode': #400DAX eingeben bekommen Sie sogar nochmal 400 Euro Nachlass auf die Seminar-Gebühr. Sollten Sie Fragen haben, dann schreiben Sie gerne auch einfach an martin@money-monkeys.de. Ja, dann würde ich mich freuen, den ein oder anderen mal auf dem Seminar begrüßen zu dürfen. 🙂

Fazit: Zum Donnerstag hat unser Dax nun glaubhaft vermitteln können, dass er sich in einer Erholung befindet. Da sollte man so langsam dann auch schon wieder mit deutlicherem Gegenwind nach unten rechnen. Gute Erholungsziele sind bei 11830, 11900 und der Zone um 12000-12100. Letzte wäre natürlich ziemlich optimal, erstere haben wir bereits gesehen. Sollte unser Dax zum Freitagvormittag nicht unter 11670 zurückfallen, stehen die Chancen auch ganz gut, dass wir oben mal noch die 11900 und ggf. auch 12000 sehen könnten. Short-Trigger in dem Sinne wäre dann auch die 11670. Kommt die 11670 dürfte auch die 11550 folgen, vielleicht nicht gleich auf den Freitag, aber zum Montag dann eben.

Dax Analyse 09.08.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Donnerstag, den 22.08.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …