Breaking News

MORGENANALYSE zum Freitag, den 13.03.2020

Unser Dax stellte nun einen absoluten Killertag in den Chart, der mal ohne die verkürzte Xetra-Berechnung, den mit Abstand schlechtesten Tag in der gesamten Geschichte des Dax in die Bücher. Sowas hatten wir in dem Ausmaß und aus so einer Situation heraus noch nie!

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, …, 10175, 9920, 9350, 8800, 8000
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: abwärts / seitwärts
Grundstimmung: technische Gegenreaktionen langsam überfällig

Dax Analyse 13.03.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax hatte zum Mittwoch Anzeichen für eine zunehmende Sättigung der Abwärtsbewegung gezeigt. Es sollte daher schon mit scharfen Anstiegsversuchen zum Donnerstag gerechnet werden. Kippt er stattdessen nur dynamisch unter der 10175 weg, sollte im Zweifel sogar mit einem Erreichen von 9920/9850 und sogar auch 9350 gerechnet werden. Halten wir uns das aus dem gestrigen Fazit vor Augen hat er das ja mal so richtig vermasselt. Am Ende haben wir nicht nur die 9350 erreicht sondern wurden sogar noch bis unter die 9000 runter gedrückt. Bei einem Tagesclose von 10308 am Vortag muss man hier festhalten, dass das mit Abstand der schlechteste Tag der Geschichte war. Nur auf Xetra-Kursstellung gab es schon mal einen fast genauso schlechten Tag der auf Xetra-Basis sogar prozentual noch etwas mehr abgeben konnte.

Wie geht es nun aber weiter? Sie sehen bestimmt schon unten, dass ich Ihnen den tageschart hier gar nicht mehr zeigen kann, der ist nun gänzlich aus dem Fenster gesprungen und lässt sich gar nicht mehr zeichnen, daher habe ich Ihnen mal das große Fenster im Monatschart aufgemacht, damit man die nächsten Zielbereich im Fokus behalten kann. Interessant wäre nun unten noch die 8697, das ist das Tief aus 2016 und darunter ist dann schon die 8000 die nächste Marke. Dort kommen dann so einige Sachen zusammen. Zum Beispiel das 161iger Retracement aus dem 2019ner Anstieg und die markanten Hochs aus 2000 und 2008, aber auch knapp darunter das 61iger Retracement der kompletten Aufwärtsbewegung seit 2009 um 7500 herum, was von dem markanten Hoch des 2011er Crashs ebenso unterstützt wird. Man kann also sagen, dass unser Dax im aktuellen Crash bald auf 3 Punkte im Chart stößt von denen die bisher größten Crashs ausgingen die wir bis vor 3 Wochen noch kannten. Sicherlich dann mal ein interessantes Niveau. Hält es aber nicht, kann ich darunter dann erst wieder eine 6000 anbieten. Ja soweit mal die Schwarzmalerei auf der Unterseite.

Oberhalb haben wir eigentlich gar nicht so wirklich brauchbare Bereiche. Am wichtigsten erscheint da noch die 9850. Alles darunter ist im Grunde noch Short zu sehen. Schafft es der Dax aber über die 9850 wäre dann oberhalb schon auch Bewegungsspielraum bis 10320/10400 vorhanden. Aber dafür muss er oberhalb auch richtig Feuer aufs Parkett bringen und nicht solche schwachen Vorstellungen hier abliefern, wie wir das hier nun seit Tagen schon mit ansehen müssen.

Fazit: Corona richtet unsere Indices hier weiter zu Grunde. Unser Dax durfte nun den schlechtesten Handelstag in der Geschichte verbuchen und Umkehrsignale fehlen weiterhin. Drückt sich unser Dax nun auch zum Freitag dem 13. noch weiter in die Tief wäre bei 8500 dann ein interessanter Rücklaufpunkt auszumachen und dann nochmal bei 8000/7500 rum, wo dann wirklich so einige Sachen auch aus den ganz großen Zeiteinheiten aufeinander kommen. Oberhalb ist die 9850 als wichtig anzuerkennen. Schafft der Dax es darüber wären Erholungen bis 10300/10400 denkbar. Alles darunter bleibt erstmal als negativ anzusehen.

Dax Analyse 13.03.2020
Chartdarstellung: Dax MN1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …