Breaking News

MORGENANALYSE zum Freitag, den 15.12.2017

Da stellt sich doch glatt die Frage ob uns hier Draghi oder der Verfall durch die Gegend geschüttelt haben. Fakt ist, schön sieht das hier nun nicht aus. Ich denke den Verfall sollte man daher erstmal abwarten, um sich dann den folgenden Signalen wiederanzuschließen.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13485, 13450, 13325, 13280, 13230, 13190, 13095, 13060, 12995, 12948, 12915, 12893, 12850, 12830, 12790, 12700
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutral bis positiv
Tendenz: seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: verhalten bis positiv

Dax Analyse 15.12.2017
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Donnerstag war nun eher mehr Volatilität einzuplanen. 13040/13000 sowie 13140 waren dabei die Eckpunkte die beide erreichbar waren und tatsächlich auch erreicht wurden. Im Hoch konnten wir die 13160 markieren und im Tief die 13010. Somit haben wir es bisher versäumt das für den Verfall wichtige Level bei 13000 zu kontaktieren. Ggf. wäre dies nun also eine Aufgabe für den Freitag, der dann doch recht ruhig verlaufen dürfte, nachdem der Verfall so volatil war.

Im Kampf um den Weltmeistertitel des Inveus WorldCup Trading Award musste ich mich nun zum Donnerstag auch geschlagen geben. Im Wettbewerb der nun seit bereits 2 Wochen lief konnte ich mich nun auch mit einem All-In heraus von Platz 3 nicht auf den 1. Platz hechten, da der entscheidende All-In missglückte. Nach einem konsequenten Voranschreiten war bereits zum Mittwoch absehbar, dass ich das 10.000 Euro Echtgeld-Depot ohne Extremrisiko nicht in Schlagdistanz auf die ersten beiden Plätze gehoben bekomme. Mein für das Finale gestecktes Ziel lag bei einer Performance von 40%, für die ich mir meine Strategie zurechtgelegt hatte. Bis Mittwoch war es mir dann gelungen diesen Plan konsequent durchzuziehen und bis dahin 35% im Depot aufzubauen. Das die ersten in 2 Wochen weit über 50% erreichen würden, hätte ich vorher nicht gedacht. Zum Donnerstag baute aber der Führende seinen Vorsprung auf sogar 100% auf, sodass ich von meiner Strategie abweichen und das Risiko auf Maximum drehen musste um mitzuhalten. Mit maximalem Risikoeinsatz ist es dann natürlich erforderlich, dass der Dax auch sauber in die vollen greift und das tat er am späten Nachmittag dann nicht mehr, sodass der finale All-in missglückte und mich auf Platz 4 zurück warf. Wie ich dabei vorgegangen bin, habe ich mal im Video etwas ausführlicher erläutert. Hier mal noch der Trackrecord bis Mittwochabend.

Depotauszug aus dem Inveus WorldCup Trading Award
Depotauszug aus dem Inveus WorldCup Trading Award

Somit gebe ich mich nun für dieses Jahr geschlagen und werde mir für die WM in 2018 eine flexiblere Strategie vorbereiten und erneut um die Krone antreten. Ich denke, wir arbeiten die Strategie dann auch gleich im Seminar Anfang Februar zusammen aus. Es soll im Seminar ja schließlich nicht nur darum gehen, wie man einen Chart richtig auseinandernimmt und nutzt, bzw. Trend und Seitwärtsphasen identifiziert, sondern auch wie man die Erkenntnisse dann aufs Parkett bekommt. Plätze dafür sind noch frei 😉 Siehe ->hier <-

Zum Dax möchte ich für den Freitag nun prognoseseitig eher bedeckt halten. Ich denke eine 13000 sollte man mal mit einplanen. tendenziell dürften wir nun aber eher wieder hoch kleckern. 13085/13100 wäre dabei ein erstes Anlaufziel. über 13100 hätte der Dax dann sogar auch nochmal Chancen auf 13160. Über 13160 kommt dann das Signal zur 13200. Unter 13000 bekommen wir allerdings ein Verkaufsignal bis 12950/12900. Aber wie gesagt, warten wir lieber den Verfall erstmal ab und schauen dann morgen, was wir daraus machen können.

Fazit: Der Verfall um 13:00 Uhr steht nun im Fokus. Vorher können sich die Hexen auch noch weiter austoben. 13000 wäre ein wichtiges Abrechnungslevel. Denkbar wäre, dass der Dax sich eng an schmiegt um die großen Positionen bei 13000 nicht zu weit ins Geld zulassen. Oberseitig könnte er vorher nochmal 13085/13100 anlaufen. Über 13100 hätten wir Potential bis 13160 und unter 13000 Risiko auf 12950/12900. Vor 13:00 Uhr würde ich aber noch keinem Signal über den Weg trauen.

Dax Analyse 15.12.2017
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …