Breaking News

MORGENANALYSE zum Freitag, den 19.07.2019

Da war einer eindeutig zu übermütig die letzten Tage und prompt folgte hier die Quittung, sodass der Notarzt ran musste. Schnell zur Stelle konnte dabei erstmal schlimmeres verhindert werden.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13065, 12850, 12700, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutral bis negativ
Tendenz: seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: Verfallstag mal noch abwarten

Dax Analyse 19.07.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Es sollte ein Angriff unter die 12300 zum Donnerstag erfolgen. Die nächste Unterstützung wäre dann die 12270. Hält die nicht, drohen 12200/12185 oder gar 12100. Und so kam es dann auch. Direkt zur Eröffnung schoss sich unser Dax bereits deutlicher unter 12270 und arbeitete dann 12200/12185 ab. Von dort gelang eine Erholung bis wieder 12270/12300 ohne das Niveau dann wieder einzunehmen. Damit trübt sich der Chart doch etwas deutlicher ein. ABER…

…Man muss schon sagen, dass unser Dax angesichts der heftige Abgaben in der Leitkuh im Dax, der SAP, sich trotzdem wacker halten konnte. Die 100p die wir vom Mittwochsclose nun runter sind, sind ja nicht sooo viel. Noch erstaunlicher, dass wir sogar mit grüner Tageskerze geschlossen haben und auch den heftigen Aufwärtsstoß gegen 12:30 Uhr mit knapp 60p auf 5 Minuten, sollte man auch nicht unerwähnt lassen, denn es war die prägnanteste Kerze des Tages und die ging nach oben. Also so ganz knusper erscheint das hier im Gesamtbild nicht.

Ich denke man ist da nicht schlecht bedient, wenn man den Verfall zum Freitag nun erstmal abwartet und dann schaut, was hier von dem Gezerre noch übrig ist. Grundsätzlich können wir aber sagen, dass weitere Tiefs unter 12185 nun als Verkaufssignal und als Bestätigung des kurzfristigen Abwärtstrends zu verstehen sind. Sprich, darunter ist Short-Terrain. Das nächste Ziel kommt dann bei 12115/12100. Zeigt sich der Dax aber weiter in Erholungslaune und schafft es zum Freitag nochmal über 12270 dürfte auch das Gap bei 12305 nun richtig zu gehen. Darüber hinaus wären dann sogar 12360 erreichbar.

Fazit: Zum Freitag steht nun der Verfall auf dem Programm. Weiteres Gezerre ist da durchaus einzuplanen. So punktuell und kräftig wie unser Dax zum Donnerstag eher nach oben wie nach unten riss, würde mich auch nicht wundern, wenn wir um die 12350 dann abrechnen. Dafür müsste unser Dax aber wieder die 12270 und dann auch die 12300 einnehmen. Schafft er das nicht und kippt ab, sind neue Tiefs Verkaufssignale Richtung 12115/12100.

Dax Analyse 19.07.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …