Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Freitag, den 21.07.2017
Noch kein Tradingdepot? Klick hier!

MORGENANALYSE zum Freitag, den 21.07.2017

Unser Super Mario Draghi versuchte die Märkte zu beruhigen und gab keine Signale für eine Änderung der bisherigen Politik. So richtig funktioniert hat das aber nicht...

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12645-12640, 12586, 12530-12515, 12470, 12395, 12375, 12315, 12280, 12250, 12112, 12078, 12030
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: seite
Grundstimmung: seitwärts

Dax Analyse 21.07.2017
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Alle Aufmerksamkeit lag auf unserem Super Mario Draghi. Der gab sich viel Mühe nichts falsches zu sagen und doch zappelte der Markt so ziemlich nervös. Dabei lief er exakt unsere favorisierte Route ab. Ein kräftiger Antäuscher auf der Oberseite (sogar in Doppelausführung) und dann die lustige Rutsche ab in den Keller. Ich hoffe der ein oder andere konnte da gut was mitnehmen. Immerhin kam die eigentlich ziemlich sauber und gab sogar mit einem 61iger retrace noch den Nachzüglern eine Chance mit aufzusteigen.

Im Tief erreichte er nun die 12395. Schon wieder das alte Altzeithoch aus 2015. Das hatten wir nun schon ein paar Mal die Tage. Sollte das nun fallen, könnte es vermutlich schnell gehen im Dax. 12350, 12315, 12280 und 12250 wären dann zügig erreichbar. Dafür muss der Dax aber den Druck aufrecht erhalten. Ob das gelingt bin ich mir noch nicht so sicher. Wir bräuchten in jedem Falle ein kräftiges Abwärtsgap um erst einmal zu signalisieren, dass hier noch Druck drauf ist. Kommt dieses also sollte mit einem erneuten Test der 12395 und tieferen Kursen gerechnet werden.

Startet der Dax aber freundlicher, kann sich das hier auch als weiteres Standbein auf dem alten 2015er Allzeithoch entpuppen, was uns letztendlich wieder hoch zur 12600 führen sollte. Demnach sollte auch heute wie schon die letzten beiden Tage das Open entscheiden. Die Tage hat dies ja immer sehr gut funktioniert und aller guten Dinge sind 3 🙂 .. Widerstände und Erholungsziele auf der Oberseite möchte ich eigentlich auf 12460 und 12490 begrenzen. Dort sollte der Dax spätestens runter drehen. Alles weitere wäre für mich dann als gelungener bullisher Konter zu verwerten.

Fazit: Der Dax sollte zum Freitag nun im Rahmen des Juni-Verfall vermutlich gar nicht so viel ablaufen. Startet er aber mit deutlicher Schwäche, wäre mit weiteren Abgaben bis 12395, 12350 und 12280 zu rechnen. Startet er deutlich freundlicher ist Erholungspotential bis 12490 vorhanden. Startet er kaum verändert steht vermutlich ein ziemlich langweiliger Tag ins Haus und wir laufen unverändert ins Wochenende.

Dax Analyse 21.07.2017
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Freitag, den 15.12.2017

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …