Breaking News

MORGENANALYSE zum Freitag, den 21.09.2018

Da hat unser Dax sich ja mal von seiner besten Seite gezeigt!!! Lange ist es her, dass man mal solch stabile und druckvolle Bewegungen im Dax bewundern konnte.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12995, 12850, 12790, 12740, 12660-12648, 12550, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: übergeordnet tatsächlich immer noch negativ
Tendenz: Seitwärts
Grundstimmung: Verfall abwarten, dann neu ansetzen

Dax Analyse 21.09.2018
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gestern hieß es nun: Der letzte richtige Handelstag vor dem Verfall verspricht schon einmal Bewegung. Oberhalb wären noch Ziele von 12270 und 12300-12335 abzuleiten, unterhalb 12150-12130 sowie die Zone zwischen 12105-12090. Grundsätzlich steht unser Dax gut im Futter und tendiert eher nach oben.

Das Futter nutzte er dabei auch gewaltig und sprang sogar weit über den erwarteten Bereich hinaus. Sogar deutlich über den Bereich von 12300-12335 konnte sich unser Dax sehr stabil und überzeugend hinausschieben. Wir nutzten die Gunst der Stunde und stellten uns im Premium-Dienst dann glatt. So konnten wir drei Longs zum Donnerstag im Gewinn schließen. Einen mit +205p, den anderen mit +380p und unseren ZT-Trade mit +30 Punkten. Damit gelang es unserer ELISA trotz deutlichem Straucheln in der ersten Jahreshälfte, ein weiteres Performance-Allzeithoch auszubauen und sich nun unserm intern gesteckten Jahresziel auf wenige Prozentpunkte anzunähern. Man muss aber dazu sagen, dass wir unsere Longs eher aus Respekt vor dem Verfall und weniger wegen der kurzfristigen Chartsituation geschlossen haben, denn Umkehrsignale sieht man hier momentan noch keine!

Dennoch kann man zum Verfall nie wissen was kommt. Schaut man sich die Tageskerze an kommen leichte Erinnerungen an den Juni-Verfall hoch, zu dem unser Dax regelrecht am Donnerstag zuvor hoch geprügelt wurde, um dann in der Folge gute 1000 Punkte abzurutschen. Daher wird nun unheimlich wichtig wie sich unser Dax zum Verfallstag und auch am Montag dann schlägt. Zum Juni-Verfall konnte der Dax bereits zum Montag dann schon wieder den Ausgangspunkt vom Donnerstag erreichen. Ich denke nicht, dass sich das Spiel 1:1 wiederholen kann, aber wenn man mal in unseren Tageschart schaut, dann hatten wir eh erwartet, dass sich der Dax zum Verfall nochmal hoch schiebt, um dann in den Sinkflug überzugehen. Kurzfristig betrachtet erscheint mir der Bereich um 12400-12424 sehr attraktiv für eine schöne Trendumkehr. Ich muss aber auch sagen, dass mir bereits die 12300-12335 auch ganz gut dafür geeignet erschien und die wurde vollkommen überrannt. Es ist daher unheimlich wichtig hier tatsächlich erst entsprechende Umkehrmuster abzuwarten.

Eine bestätigte Trendumkehr würde dann aber erst mit Unterschreiten der 12200 eintreten. Vorher ist rein aus technischer Sicht die Wahrscheinlichkeit bei den Longs eben höher. Interessante Rücklauf-Zonen die sich nun für Long-Einstiege eignen liegen bei 12300 und 12250-12240. Ich möchte aber betonen, dass ich tatsächlich hier nun zum Verfall nicht handeln würde. Dem Dax fiel es nun schon zum Donnerstag schwer technische Niveaus aufzugreifen, das wird wohl nun zum Freitag nicht anders werden. Die wichtige 12300 konnte er zwar punktgenau aufgreifen, aber letztendlich nicht mehr als 30 Punkte davon wegarbeiten. 😉

Fazit: Für den Freitag lässt sich also zusammenfassen, dass der Verfallstag sich sehr wahrscheinlich nicht positiv auf die Signalqualität auswirken wird. Wir werden daher selber hier nichts handeln. Oberhalb befindet sich noch eine sehr interessante Zone zwischen 12400 und 12450, darüber würde sich der Dax Potentiale bis 12600 freischlagen. Dreht unser Dax nun ab, wäre oberhalb von 12220 technisch betrachtet erstmal alles noch in Ordnung und die Wahrscheinlichkeit für die Long-Fraktion höher. Unterstützungen mit gutem Reaktionspotential nach oben zeichnen sich auf 12300 und 12250-12240 ab.

Dax Analyse 21.09.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …